Hausmittel gegen Augenentzündung

Augenentzündungen, ein leidiges Thema

Hausmittel gegen Augenentzündung

Eine Augenentzündung kann sehr lästig sein. Doch in einigen Fällen helfen bereits einfache Hausmittel weiter

Zugluft auf das Auge bekommen, ein Fremdkörper ins Auge geflogen, eine Wimper ins Auge gerieben oder war es eine Augenreizung, die sich entzündete?

Wie es zu einer Augenentzündung kommt, ist von vielen Faktoren abhängig. In manchen Fällen ist die Ursache recht simpel, aber die Entzündung heilen, erweist sich gern als umständlich.

Das unangenehme Brennen und stechen im Auge soll endlich aufhören. Alte Hausmittel oder alternative Heilmethoden sind schneller greifbar als ein Augenarzt mit endlos weit entfernt liegende n Terminen.

Hausmittel gegen Augenentzündungen – Was hilft?

Wenn das Auge juckt, tränt und brennt, handelt es sich womöglich um eine Augenentzündung. Dieses Augenleiden geht häufig auch mit geschwollenen, manchmal gar mit verkrusteten und vereiterten Augenlidern einher. Zum Glück ist die Entzündung jedoch in den meisten Fällen harmlos. Doch was hilft gegen eine Augenentzündung? Was kann eine schnelle Linderung verschaffen?

Kamille als Hausmittel gegen Augenentzündungen

Kamilien tee, Tränensack Hausmittel gegen Augenentzündung

Eine Kamille-Kompresse kann die Schwellung lindern und gegen die Augenentzündung helfen

Zu den bekanntesten Hausmitteln gegen eine Augenentzündung gehört die Kamille-Kompresse. Hierbei ist nicht die Rede von einem Kamille-Teebeutel, denn dieser enthält nicht die Hälfte der Wirkungsstoffe, die der echten Kamille (Chamomilla) innewohnen.

Anwendung: Kamillenblüten aus der Apotheke, aufkochen und den Sud circa drei Minuten ziehen lassen. Mit einem Teefilter den Sud abseihen, damit keine Schwebeteilchen ins Auge gelangen. Eine Kompresse nehmen und in den Sud tauchen. Danach diese Kompressen warm auf die Augen legen. Bei der kalten Variante muss der Sud vor dem Tränken der Kompresse abgekühlen. Als entzündungshemmend und antibakteriell ist die Kamille allerorts bekannt und als Augenkompresse hat sie schon bei Oma Verwendung gefunden.

Fenchel als Hausmittel gegen Augenentzündungen

Fenchel-Kompressen, ähnlich wie den Kamille-Kompressen ist den Fenchel-Kompressen die heilende Wirkung auf die Augen zu geschrieben. Hierzu den Fenchel in kleine Stücke schneiden und aufgekochen. Wie bei den Kamille-Kompressen ist beim Fenchel das Anwenden von warmen, wie kalten Kompressen möglich. Seine heilende Wirkung entfaltet der Fenchel schnell und die Augen Schmerzen nach kurzer Zeit nicht mehr. Hochwertiger Fencheltee entfaltet seine Wirkung ebenso wie frischer Fenchel.

Trost für die Augen mit Augentrost

Augentrost, diese alte Kraut hat seinen speziellen Namen nicht umsonst. Seine heilende Wirkung bei Bindehautentzündungen und Lidentzündungen sind sehr lang bekannt. Wie bei Fenchel und Kamille ist der Augentrost aufzukochen. In der Apotheke sind seine Bestandteile häufig sehr fein, was ein Abseihen nach dem Abkochen erfordert. Sind die Schwebeteilchen ausgesiebt – ein Teefilter eignet sich dazu gut – steht sein Sud für Umschläge, Kompressen oder Waschungen des Auges zur Verfügung.

Zerriebene rohe Kartoffeln mit einer Kompresse aufs Auge gelegt lindert die Schmerzen.


Schnelle Hilfe bei Augenentzündung – Was hilft sofort?

Augenentzündungen können sehr lästig sein und den Alltag stark einschränken. Womöglich steht ein wichtiger Termin bevor, doch die Augen stellen sich quer. Doch was kann man schnell gegen eine Augenentzündung tun und was hilft sofort? Je nach Ursache gibt es verschiedene Möglichkeiten, die schnell helfen können. Liegt jedoch eine Bindehautentzündung vor (Konjunktivitis), so dauert diese in der Regel 2 Wochen lang an.

Die Augen mit Wasser ausspülen

Hausmittel gegen Augenentzündung

Manchmal hilft bereits das Ausspülen mit Wasser weiter

Bei einem Fremdkörper, welcher im Auge oder einer Augenreizung ungeklärter Ursache, hilft ein super einfaches Mittel schnell weiter. Wasser, einfach das Auge mit klarem Wasser ausspülen. Das untere Lid herunter ziehen und das Wasser ins Auge Laufen lassen. Der Fremdkörper spült sich heraus und die Schmerzen verschwinden.

Ist das oder sind die Augen verklebt, hilft ein mit Wasser getränkter Wattebausch. Den Wattebausch befeuchten und von der Nase bis zum äußeren Augenrand über das Auge hinweg streichen. Verklebungen um das Auge herum und zwischen den Wimpern, lassen sich auf diese Weise schnell und zügig entfernen. Mit spezieller, künstlicher Tränenflüssigkeit sind dieselben Ergebnisse erzielbar.

Kochsalzlösung als Hausmittel

Auch eine leichte Kochsalzlösung kann zum Reinigen des Auges Verwendung finden. Ähnlich dem Reinigen mit Wasser ist bei der Kochsalzlösung, der Wattebausch zu tränken und das Auge abzureiben. Kochsalzlösung ist als NaCl isotone Lösung 0,9 % in jeder Apotheke erhältlich.

Kochsalzlösung lässt sich ganz schnell selbst herstellen, wodurch sie direkt und immer verfügbar ist. Circa 250 Milliliter Wasser abkochen und einen halben Teelöffel Salz dazu geben. Alles gut umrühren und warten bis sich das Salz vollständig löst. Danach die erhaltene Lösung zur besseren Aufbewahrung in ein braunes, ausgekochtes und damit steriles Fläschchen füllen.

Die Glaspipette des Fläschchens muss ebenfalls steril sein. Die gewonnene NatriumChlorid-Lösung (Kochsalzlösung) in das Fläschchen füllen, dieses schließen und beschriften. Haltbar ist diese Lösung in einem dunklen Schrank circa vier bis sechs Wochen.

Augensport zur natürliche Behandlung

Abwechselndes schauen im Nah- und Fernbereich hilft den Augen sich zu entspannen. Kopfgymnastik, hierbei geht der Kopf erst bis auf die Brust und dann bis tief in den Nacken. Während der Übung entspannt sich die Nackenmuskulatur und gibt die bedrängten Nerven frei. Kopfbewegungen von rechts auf die Schulter zu links auf die Schulter entlasten die Nackenmuskulatur und die Blickwinkel ändern sich. Durch diese Kopfgymnastik bekommen die Augen die Möglichkeit sich von einem sturen Blicken auf Papiere oder Bildschirm zu erholen.

Augengymnastik, bei der nur die Augen von oben nach unten und von rechts nach links schauen entspannen den Sehnerv.
Diese Übungen für zwischendurch sind überall anzuwenden und diese kleinen Unterbrechungen während der Arbeit fallen niemandem auf, helfen aber den Augen sich zu entspannen. Die Konzentration nach diesen Übungen ist schärfer und die Augen fühlen sich nicht mehr so starr an.

Weitere Hausmittel gegen Augenentzündung

Augen Gurken, Tränensäcke Hausmittel gegen Augenentzündung

Bei gereizten Augen können Gurkenscheiben Linderung verschaffen

Bei gereizten Augen sind aufgelegte Gurkenscheiben geeignete Mittel. Sie lassen die Augen schnell abschwellen und ihre Kühle entspannt das gereizte Gewebe.

Zu den Hausmitteln hat sich ausreichender Schlaf, längere Pausen und das Entlasten der Augen von der Bildschirmarbeit als hilfreich erwiesen. Gesunde Ernährung mit viel Vitamin A und Wechselbäder zwischen warmem und kaltem Wasser für das Gesicht helfen bei überreizten Augen zusätzlich.

Bei allergisch bedingten Augenentzündungen sind kalt aufgelegte Kompressen vorteilhafter als warme. Die kühlende Wirkung lässt starke Schwellungen schnell zurück Gehen und auch die Rötung bessert sich rasch.

Lang andauernde Augenentzündung

Wenn keine Besserung eintritt

Tritt innerhalb von drei Tagen keine andauernde Besserung ein empfiehlt sich ein Besuch beim Augenarzt oder Heilpraktiker. Eine schlimmere Erkrankung kann sich hinter einer einfachen Augenentzündung verstecken und im schlimmsten Fall das Augenlicht bedrohen. Das Risiko einzugehen, das Augenlicht zu verlieren, ist kein noch so preiswertes Hausmittel wert. Ohne Augenlicht ist die Welt dunkel und eine Operation, wenn überhaupt möglich, ist immer mit Schmerz und Leid verbunden.

Um eine Augenentzündung vollständig auszuheilen ist das Anwenden der Kompressen über einen längeren Zeitraum wichtig. Wie lange ein Ausheilen dauert, hängt von dem Schweregrad der Entzündung ab.

Im Zweifel ist nach spätestens drei Tagen ein Arzt zu konsultieren, der abklärt, ob möglicherweise eine infektiöse Bindehautentzündung vorliegt. Bei einer infektiösen Bindehautentzündung ist äußerste Hygiene angesagt, denn diese ist hochgradig ansteckend.


Alternative Heilmethoden bei Augenentzündungen

Mit den Augen ist nicht zu spaßen und diesen empfindlichen Bereich selbst behandeln, ohne Hilfe eines Heilpraktikers oder Arztes nicht ungefährlich. Ein Heilpraktiker kann spezielle Kombinationen zusammenstellen, die personen- und symptombezogen auf das Gesamtkrankheitsbild eingehen.

Dabei umfasst die Untersuchung nicht nur das Auge, sondern auch sein Umfeld. Die Diagnostik ist somit nicht auf das im Moment vorhandene Bild beschränkt, sondern umfasst auch das Drumherum. Auf dieser Basis sind nicht nur die Symptome zu bekämpfen und die Schmerzen auszuschalten. Die Ursachen, welche sich oft nur hinter den Symptomen und Schmerzen verstecken zeigen sich und sind mitzubehandeln, was eine dauerhafte Heilung erfolgen lässt.

Speziell chronische Augenentzündungen und Augenreizungen sind mit Hilfe eines Heilpraktikers gut in den Griff zu bekommen.

Homöopathie und Schüssler-Salze

Die Homöopathie und Schüssler-Salze verfügen über eine Menge Mittel, die bei einer Augenentzündung gut einzusetzen sind. Da sie, wie die Hausmittel keine Nebenwirkungen aufweisen ist der Einsatz dieser Mittel einen Versuch wert.

Bei den homöopathischen Mitteln zum Bekämpfen einer Augenentzündung gehören Rhus toxicodendron, Staphisagria, Apis mellifica, Ledum palustr und Argentum nitricum dazu.

Auf speziellere Augenentzündungen gehen die homöopathischen Mittel und Schüssler-Salze:

homöopathie

Je nach Ursache können auch Globuli und Schüssler-Salze sehr hilfreich sein

ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Ratgebern Globuli bei Augenentzündung und Homöopathie bei Bindehautentzündung.

Weitere Ratgeber

Weitere hilfreiche Mittel und sonstige Informationen zum Thema finden Sie außerdem in folgenden Ratgebern:

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Stimmen, Durchschnitt: 4,92 von 5)
Loading...
Top