Targin 10 mg / 5 mg

Starke Schmerzen mit Targin 10mg / 5mg, einem Arzneimittel aus der opioden Gruppe der Arzneimittel lindern

Targin – Informationen

  • Hersteller: kohlpharma GmbH
  • PZN: 10177751
  • Rezeptpflichtig: Betäubungsmittel
  • Wirkstoff: Naloxon hydrochlorid 2-Wasser
  • Art: Retard-Tabletten

Wirkung & Anwendung

Das Arzneimittel Targin 10mg / 5mg wird nur durch einen Arzt, nach genauer Untersuchung und nur bei absoluter Notwendigkeit verschrieben. Targin 10mg / 5mg gehört zu den opioidhaltigen Schmerzmitteln und dient zur Behandlung von starken Schmerzen.

Der Vorteil von Targin 10mg / 5mg liegt in der Retardtablette, die dafür sorgt, dass die Wirkstoffe des Arzneimittels über eine Dauer von bis zu 12 Stunden und mehr an den Körper abgegeben werden. Dadurch kann der Patient über einen langen Zeitraum ohne Schmerzen leben. Für diese Art der Schmerzlinderung beinhaltet Targin 10mg / 5mg die Wirkstoffe Oxycodonhydrochlorid und Naloxonhydrochlorid. Gerade Oxycodonhydrochlorid ist für seine schmerzlindernde Wirkung bekannt.


Opiode Schmerzmittel

Oxycodonhydrochlorid ist ein reiner Schmerzwirkstoff und gehört in die Arzneimittelgruppe der Opiode. Opiode Arzneimittel werden nur bei sehr starken Schmerzen verschrieben, bei denen die herkömmlichen Schmerzmittel keine Wirkung zeigen. Gerade starke Schmerzen werden oft mit schweren Krankheiten in Verbindung gebracht, darunter Schmerzen, die durch eine Krebserkrankung auftauchen, aber auch Kolikschmerzen und vor allen Dingen aber Schmerzen, die nach einer Operation auftauchen und über einen längeren Zeitraum bleiben.

Targin bei Schmerzen

Zudem werden Opiode Arzneimittel eingesetzt, wenn Arthrose oder Osteoporose diagnostiziert wird. Bei allen starken Schmerzen, die am Bewegungsapparat erkannt werden, können die opioden Schmerzmittel für eine Schmerzlinderung sorgen. Im Grunde stufen Mediziner die Schmerzen in drei Stufen ein, die Stufe 1, die Stufe 2 und die Stufe 3.

  • Die Stufe 1 bezeichnet Schmerzen, die mit normalen Schmerzmitteln behandelt werden können, in denen keine Opiode enthalten sind. Dazu zählen Paracetamol und Acetylsalicylsäure.
  • Die Stufe 2 bezeichnet den mittelstarken Schmerz, der mit Opioden behandelt werden kann, die etwas schwach sind. Dazu zählen Tramadol oder Tilidin.
  • Die Stufe 3 bezeichnet Schmerzen, die nur mit starken Opioden behandelt werden kann. Zu dieser Stufe gehören Morphin, Fentanyl und Buprenoprhin.

In jeder der drei Stufen können neben den entsprechenden Schmerzmitteln auch andere Maßnahmen unternommen werden, die nicht medikamentös wirken. Dazu zählen in der Regel die Krankengymnastik und die Psychotherapie. Zusätzlich können Therapien durchgeführt werden, die mit der Gabe von Antidepressiva unterstützt werden.

In der Regel werden die opioden Schmerzmittel anhand der Wirkung verschrieben, denn sie können über einen längeren Zeitraum die schmerzstillenden Wirkstoffe abgeben und somit für einen langen Zeitraum für eine Schmerzlinderung sorgen.

Bei der Anwendung von opioden Schmerzmitteln gilt eine ganz einfache Regel: „So wenig wie möglich, aber trotzdem so viel wie notwendig!“ Die Schmerzmittel sollen dafür sorgen, dass auch die kleinste Dosis für eine optimale Schmerzlinderung sorgen soll.


Funktionsweise

Targin 10mg / 5mg funktioniert im Grunde ganz einfach. Der gesamte Körper des Menschen verfügt über ein schmerzhemmendes System, das für die Schmerzempfindung zuständig ist. Gehirn, Rückenmark und andere Organe des Körpers sind dafür zuständig. Sie sorgen dafür, dass die Schmerzsignale unterdrückt werden. Bei seelischem oder körperlichem Stress werden die Schmerzsignale ausgeschüttet und somit wird das Schmerzempfinden ausgeschaltet.

Allerdings nur vorübergehend. Diese Funktion hat einen ganz einfachen Sinn. Mithilfe der Abschaltfunktion kann der Körper in schlimmen Situationen immer noch handlungsfähig bleiben, ohne dass ein Schmerz in lähmt. Dazu sind die Opiod-Rezeptoren da. Genau an dieser Stelle setzt Targin 10mg / 5mg seine Wirkung ein.

Anhand der Wirkstoffe von Targin 10mg / 5mg werden die Schmerzen unterdrückt, die Aufmerksamkeit und die Konzentrationsfähigkeit wird vermindern, Angstzustände gering gehalten, die Atmung gehemmt, die Pupillen verengt und die Skelettmuskulatur versteift sich. Viele der Wirkungen sind meist unerwünscht, Gehen aber mit den Wirkstoffen meist einher.

Neben der Behandlung bei starken Schmerzen wird Targin 10mg / 5mg auch zur Behandlung beim Restless-Legs-Syndrom eingesetzt. Bei dieser Erkrankung wird das Arzneimittel als Sekundärtherapie verwendet, wenn andere Arzneimittel nicht mehr ausreichend sind. Durch die Einnahme von Targin 10mg / 5mg werden die Empfindungen und der Bewegungsdrang an den Beinen gelindert.


Einnahme & Dosis

Retardtabletten geben den Wirkstoff über 12 Stunden verteilt ab

Die Behandlung mit diesen starken Arzneimitteln gegen Schmerzen obliegt unbedingt der Hand eines Arztes. Der Arzt berechnet anhand von den Ursachen, dem Grad der Krankheit und den Patientendaten, die genaue Dosierung des Schmerzmittels.

Tabletten Targin

Nur der behandelnde Arzt kann die Dosis von Targin festlegen

Wichtig bei der Einnahme der Retardtabletten von Targin 10mg / 5mg ist die genaue Einnahme. Die Retardtabletten dürfen auf keinen Fall zerkaut oder zerkleinert eingenommen werden. Dadurch könnte der Wirkstoff sich wesentlich schneller verteilen und somit für eine verkürzte Wirkdauer sorgen.

Im Grunde bestimmt der Arzt die genaue Dosierung, die bei einer Schmerzbehandlung von Erwachsenen wie folgt aussieht. Gerade zu Beginn der Schmerzbehandlung reicht eine Dosis von 10mg alle 12 Stunden vollkommen aus.

Durch die Retardtabletten gibt sich der Wirkstoff nach und nach ab und sorgt somit für eine lange Anhaltung. Die Festlegung der Menge wird meist auf Morgens und abends gelegt, damit auch die Nacht schmerzfrei bleibt. Sollten bei der niedrigen Dosis Schmerzen deutlich werden, muss eine erneute Dosierung mit dem Arzt besprochen werden.

Die Höchstdosis am Tag liegt bei 160mg und darf nicht überschritten werden. Nur der Arzt kann die Höchstdosis festlegen. Eigenständig sollten keine Maßnahmen getroffen werden. Die Anwendungsdauer wird vom Arzt festgelegt und sollte nicht länger als notwendig gehalten werden.


Nebenwirkungen

Nebenwirkungen tauchen auch beim starken Schmerzmittel Targin 10mg / 5mg auf

Targin 10mg / 5mg ist ein starkes Schmerzmittel und kann zu Nebenwirkungen führen, die bei den Patienten auf unterschiedliche Weise auftreten können. Bei den Nebenwirkungen wird anhand der Häufigkeit unterschieden und trotzdem fallen die Nebenwirkungen nicht bei allen Patienten an.


Alternative Medikamente

Ähnliche Medikamente, die zu den opioden Schmerzmitteln zählen

In den opioden Schmerzmittel, die bei starken Schmerzen verabreicht werden, sind meist Wirkstoffe wie Morphin, Fentanyl, Oxycodon oder Buprenoprhin enthalten. Zu den Medikamenten, die mit Oxicodon unterstützt werden, zählt Oxycodon Hcl Aristo Akut in den verschiedenen Stärken.

Schmerzmittel mit Oxycodon sind die meisten opioden Mittel, die angeboten werden. Zu den zweithäufigen Schmerzmitteln gehören Arzneimittel mit Morphin, darunter MSI in den verschiedenen Stärken. Optimal sind Retardtabletten, welche die Wirkstoffe dosiert abgeben können.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (113 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top