Anwendungsgebiete Schüßler-Salze: Schwangerschaft


SchwangerschaftWerdende Mütter leiden in der Schwangerschaft manchmal unter starken Begleiterscheinungen

Schüßler Salze können diese erheblich lindern

Sanfte Unterstützung für ein gutes Wohlbefinden der Mütter

Zum Wohl des Ungeborenen muss die Einnahme von Medikamenten in der Schwangerschaft immer sehr bedacht erfolgen. Dabei ist es manchmal gar nicht so leicht, das passende Medikament zu finden, denn das Kind soll schließlich so wenig belastet werden wie möglich.

Schüßler Salze sind in der Schwangerschaft immer eine Bereicherung für das Wohlbefinden der werdenden Mutter, ohne das Wachstum und die Gesundheit des Ungeborenen Kindes zu gefährden. Mit Schüßler Salzen kann eine sanfte Therapie durchgeführt werden, dass das organische System der Mutter wieder ins Gleichgewicht gebracht wird. Die Idee von Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler war nämlich, dass Krankheiten nur entstehen, weil unserem Körper wichtige Mineralstoffe fehlen. Diese sollen mit den Schüßler Salzen nicht einfach nur wieder ausgeglichen werden, sondern vielmehr soll der Körper einen Denkanstoß bekommen, um seine Selbstheilungskräfte in Schwung zu bringen.

Die Harmonie und das Zusammenspiel des Organimsus soll wieder regelhaft erfolgen. Was gibt es besseres in der Schwangerschaft, als auf die Kraft seines Körpers zu bauen, der lediglich Unterstützung braucht?

Schließlich möchte man nicht nur von den Begleiterscheinungen der Schwangerschaft geplagt werden, sondern diese besondere und aufregende Zeit genießen und sich auf sein Kind freuen. Schließlich spürt auch das Ungeborene, ob es seiner Mutter gut geht.

Die Dosierung der Salze in der Schwangerschaft sollten sie trotzdem mit ihrem Arzt besprechen, sodass sie sich auch wirklich gut versorgt und abgesichert fühlen.

Übelkeit und Erbrechen – ein häufiger Begleiter in der Schwangerschaft

Das häufigste Leiden, dass zukünftige Mutter vor allem in der Anfangszeit ihrer Schwangerschaft haben ist die morgendliche Übelkeit und das Erbrechen. Bei manchen Frauen ist diese Schwangerschaftsübelkeit sogar so stark ausgeprägt, dass sie ihren Alltag kaum noch meistern können.

Schüßler Salze können dazu beitragen, dass dieser Zustand für die Frauen erträglicher wird. Der Körper der Frauen ist gerade in der ersten Phase in hellster Aufruhe. Die Hormone spielen förmlich verrückt und das schlägt oftmals ganz schön auf den Magen. Es emepfiehlt sich, bei Schwangerschaftsübelkeit und Erbrechen Kalium phosphoricum einzunehmen. Es handelt sich dabei um die Nr. 5 der Schüßler Salze.

Eigentlich handelt es sich bei der Nr. 5 um ein Mittel zur Beruhigung bei nervlichen Stressfaktoren. Bei zukünftigen Müttern hilft es aber vor allem dem Organismus, die Umstellung insgesamt besser wegzustecken. Des Weiteren hat es einen sehr guten Einfluss auf die Blutbildung, so dass eine Kombination mit dem Schüßler Salz Nr. 3, dem Ferrum phosphoricum eine gute Basis bildet, denn sowohl das Gewebe der schwangeren Frau wird unterstützt als auch die Positive Einstellung zur Geburt des Kindes. Vor allem starke Stimmungsschwankungen und auch Schwangerschaftsdepressionen werden sanft gedämpft. Ein weiterer Effekt bei der Einnahme dieser Salze ist auch die gute WIrkung bei Schlafstörungen und Verdauungsproblemen. Die Schwangeren werden durch die Salze rundum gestärkt, so dass sie sich insgesamt viel Wohler fühlen können.

Um die Magensäure bei Schwangeren zu regulieren, die bei starken Übelkeits- und Erbrechensbeschwerden nicht mehr im Gleichgewicht ist, sollte Natrium chloratum, das Schüßler Salz Nr. 8 eingenommen werden. Dies führt außerdem zum Gleichgewicht im Wasserhaushalt. Das ist ebenfalls bei starkem Erbrechen ein sehr wichtiger Faktor, der unbedingt im Blick behalten werden muss.

HeißHunger in der Schwangerschaft muss nicht sein

Viele Schwangere haben Heißhungerattacken, die sie nur sehr schwer kontrollieren können. Gerade auch wenn in der Schwangerschaft auf eine kontrollierte Zunahme geachtet werden soll, sind diese Heißhungerattacken sehr anstrengend und drücken die gute Stimmung stark nach unten, denn die zukünftige Mutter hat dann immer das große Problem, das sie das Gefühl hat, dass sie sich nicht im Griff hat und unter Umständen ihrem Kind Schaden zufügen könnte. Einige Mütter leiden sogar unter täglichen Attacken, bei denen sie ihren Appetit kaum zügeln können.

Um eine wirksame Einnahme gewährleisten zu können, kommt es sehr darauf an, auf welche Geschmacksrichtung die Gelüste nach Essen vorkommen. Bei Vorlieben für Süßkram und Schokolade sollte die Nr. 7 der Schüßler Salze abhilfe schaffen. Es empfiehlt sich, dabei eine „Heiße 7“ in der Potenz D6 in kleinen Schlückchen zu trinken, oder bei Anflug der Attacke ein bis zwei Tabletten in der Potenz D3 auf der Zunge zergehen lassen.

Steht einem eher der Kopf nach salzigen Nahrungsmitteln, wie zum Beispiel Chips, dann wäre die Nr. 8 als D6 zu empfehlen. Auch hier muss man die beste Anwendungsmöglichkeit für sich herausfinden. Entweder wird sie als „Heiße 8“ zubereitet und morgens sehr heiß getrunken, oder es werden im Bedarfsfall ein bis zwei Tabletten sanft gelutscht.

Bei einem großen Verlangen nach sauren Lebensmitteln sollte Calcium phosphoricum, die Nr. 2 in der Potenz D6 eingenommen werden. Es gilt bei der Einnahme das gleiche Prozedere wie bei der Nr. 7 und 8. In jedem Falle sollten sich die Heißhungerattacken damit sehr gut eindämmen lassen und das Gewicht nimmt dann nur kontrolliert zu.

Kräftigung des Bindegewebes – ein wichtiges Thema für werdende Mütter

Viele Frauen leiden unter einem schwächeren Bindegewebe. Dies erweist sich geraden in den Monaten der Schwangerschaft als ein zunehmendes Problem, denn in dieser Zeit findet natürlich eine erhebliche Beanspruchung des Gewebes statt und man möchte nach der Schwangerschaft nicht einen allzu erschlaften Körper haben, bei dem die Haut herunterhängt.

Viele schwangere Frauen schwören daher schon in der Schwangerschaft auf die Kombination von drei Schüßler Salzen. Hier empfiehlt es sich die Haut mit den Salzen ordentlich zu cremen, denn das macht sie besonders elastisch und verleiht dem Bindegewebe mehr Kraft für die hohe Beanspruchung in der Schwangerschaft.

Es sollten die Salze Nr. 1 Calcium fluoratum und die Nr. 3 Ferrum phosphoricum beide in der Potenz D12 in Verbindung mit der Nr. 7 dem bekannten Magnesium phosphoricum allerdings in der Potenz D6 angewendet werden.

Rückenbeschwerden während der Schwangerschaft sanft lindern

Zum Ende der Schwangerschaft, wenn der Babybauch gut sichtbar wird und die Schwangere sich in ihrer Bewegungsfreiheit manchmal etwas eingeschränkt fühlt, dann kommen aufgrund der Größe des Bauches bei den Meisten Rückenschmerzen als Beschwerden in der Schwangerschaft hinzu. Starke Medikamente dürfen sie dafür nicht einnehmen und werden auch nicht vom Arzt verschrieben werden.

In dieser problematischen Situation sollten sie die Schüßler Salze Nr. 1 Calcium fluoaratum D12, Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6 und die Nr. 8 Natrium chloratum D6 als Kombination von mehreren Salzen über mehrere Wochen einnehmen.

Es ist sehr empfehlenswert, die Einnahme konsequent und gut über den Tag verteilt durchführen. Einige dieser Salze hat die Schwangere vielleicht auch schon zur Stärkung des Bindegewebes eingenommen.

Unangenehme Rückenschmerzen können erheblich gelindert werden, so dass die Vorfreude aufs Baby gesteigert wird.

Sonstige Beschwerden – Schlaflosigkeit gehört auch oft dazu

Neben den bereits genannten Beschwerden leiden viele Schwanger auch unter Schlaflosigkeit, gerade in den letzten Monaten. Wie soll man sich hinlegen? Ständig muss man auch noch zur Toilette und ist man dann kurz vor dem Einschlafen, dann macht sich das kleine Wesen im Bauch bemerkbar, weil es gerade recht aktiv ist. Es hat nämlich durchaus kürzere Schlafphasen als seine zukünftige Mutter.

Außerdem kreisen die Gedanken auch noch um die bevorstehende Geburt. All diese Probleme können die Schwangere nur schwer in den Schlaf kommen lassen.

Es ist jedoch ein absolutes Tabu chemische Schlafmittel einzunehmen, denn diese Wirken sich auch auf die Aktivität des ungeborenen Kindes aus und kann schwere gesundheitliche Schädigungen hervorrufen.

Bei Schlaflosigkeit empfiehlt sich daher auch durchaus die Einnahme von Schüßler Salzen. Hier empfiehlt sich die Einnahme der „Heißen 7“. Die Therapie mit der Nr. 7 sollte bereits am Morgen beginnen und darf sich bei Bedarf auch über mehrere Wochen erstrecken. Am Morgen sollte man die „Heiße 7“ in kleinen Schlücken einnehmen sowie eine halbe Stunde vor dem Schlafen Gehen.

Falls einem viele Gedanken durch den Kopf gehen, kann man die Nr. 7 auch mit einem weiteren Salz kombinieren, die der „Heißen 7“ beigefügt werden kann. Hier empfiehlt sich die Nr. 5 das Kalium phosporicum, denn dieses stärkt die Nerven und lindert leichte Nervosität.

Allerdings sollte in der Schwangerschaft auch unbedingt darauf geachtet werden, dass so wenig Koffein wie möglich getrunken wird. Am späten Nachmittag sollte die Schwangere gänzlich auf koffeinhaltige Getränke verzichten.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (124 Stimmen, Durchschnitt: 4,94 von 5)
Loading...
Top