Logi Methode

Logi-Methode

Keine klassische Diät, aber sehr effektiv: Die Logi-Methode

Die Abkürzung LOGI steht für „Low Glycemic and Insulinemic“ (niedriger Blutzucker- und Insulinspiegel). Dabei soll eine möglichst Zucker– und kohlenhydratarme Ernährung verfolgt werden, um auf diese Weise dem Körper einerseits zu geben, was er benötigt, andererseits aber auch das jeweilige Gewicht zu halten oder zu reduzieren. Es handelt sich bei dieser Methode nicht um eine Diät, sondern um eine dauerhafte Ernährungsweise.

Das Ziel der Logi-Methode war ursprünglich Übergewicht und Diabetes Typ 2 vorzubeugen.

Es handelt sich weniger um eine kurzfristige Diät, ALS um einen langfristigen Lebensstil und lehnt sich an die Steinzeit-Ernhährung an, die auf stärke- und zuckerreduzierte Kost basiert.

Was ist die Logi Methode?

Logi ist eine Abkürzung für „Low Glycemic and Insulimenic Diet“ und steht im Wesentlichen für eine Ernährung, die sowohl den Insulinspiegel, als auch den Blutzucker niedrig halten soll. Durch die Reduzierung von Kohlenhydraten würden die Blutwerte verbessert und das Abnehmen erleichtert.

Sie wurde vom Wissenschaftler Nicolai Worm entwickelt. In erster Linie um Menschen zu helfen, die eine Insulinresistenz entwickelt haben. Dabei schüttet die Bauchspeicheldrüse ungehindert Insulin aus, was zu erhöhtem Blutdruck, Bluttfettwerten und schlussendlich zu Diabtes Typ 2 führen kann. Dieser Effekt wird auch Metabolisches Syndrom genannt. Laut Worm ist dies lediglich die Folge eines falschen Lebensstils. Wir bewegen uns zu wenig, ernähren uns nicht ausgewogen genug und viel zu ungesund.

Dies ließe sich einfach durch eine ausgewogene Ernährung, viel Sport und mehr Bewegung an der frischen Luft beheben. Da für viele ein anstrengendes Sportprogramm nicht in Frage kommt, soll die Logi-Methode für bessere Blutwerte sorgen. Und das ganze ohne großen sportlichen Aufwand.

So funktioniert die Logi-Methode

Auffallend bei der Logi-Methode ist, dass es keinen strengen Ernährungsplan gibt. Die Methode orientiert sich an einer Pyramide, anhand der festgelegt ist, welche Lebensmittel in welcher Menge zu sich genommen werden sollen.
Die Grundlage der Diät ist stärkearmes, wenn nicht sogar stärkefreies Gemüse und Obst.

Mit Ausnahme von süßen Früchten, die größere Anteile Zucker enthalten, kann der Rest ohne Einschränkung verzehrt werden.

Täglich verzehrt werden drei Hauptmahlzeiten und zwei kleinere Mahlzeiten.

Grundsätzlich dürfen Sie alles essen

Grundlage der Ernährungsweise bildet die Logi-Pyramide. In 4 Stufen werden hierbei Nahrungsmittel aufgelistet, die häufig oder weniger häufig verzehrt werden sollten. Der wichtigste Grundsatz bei der Umsetzung besagt, dass auf eine zucker- und kohlenhydratarme Ernährung geachtet werden sollte. Der Glykämische Index sollte zudem stets niedrig gehalten werden, da dieser Wert anzeigt, wie stark ein Nahrungsmittel den Blutzuckerspiegel erhöht.

Die Basis der Logi Pyramide bildet stärkearmes Obst und Gemüse. Empfohlen werden 5 Portionen täglich, davon zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse. Öle mit hohem Omega-3-Fettsäurengehalt wie Raps-, Walnuss– oder Leinöl ergänzen die Ernährungsbasis.

Die zweite Stufe der Ernährung bildet eiweißreiche Kost wie Fleisch, Fisch oder Geflügel, sowie Milchprodukte, Eier, Nüsse und Hülsenfrüchte. Diese Lebensmittel können die Basis optimal ergänzen und sollten, in kleinen Mengen, bei keiner Mahlzeit fehlen.

Vollkornprodukte, brauner Reis und Nudeln bilden die dritte Stufe. Da es sich hierbei um kohlenhydratreiche Nahrungsmittel handelt, erzeugen sie eine hohe Glykämische Last und sollten daher eher selten auf den Tisch kommen. Ganz weglassen muss man sie jedoch auf keinen Fall.

Die letzte Stufe der Pyramide bilden Süßwaren, Weißmehlprodukte und Kartoffeln. Doch selbst bei diesen Vertretern gilt: Sie gehören ab und zu auf den Speiseplan. Ein vollkommenes Verbot für bestimmte Lebensmittel existiert bei der Logi-Methode nicht.

Wie lange dauert die Logi-Methode?

Ausgerichtet und entwickelt wurde die Methode für eine lebenslange Ernährungsumstellung. Es kann als Lifestyle betrachtet werden, wie Veganer oder Vegetarier.

Natürlich kann jeder für sich selbst entscheiden, ob und wie lange diese Ernährung durchgezogen wird. Beschleunigt wird der Prozess mit Sport. Ohne Sport und nur auf die Ernährung basierend könnte der Verlust an Gewicht länger dauern.

Das bringt die Logi-Methode – Ergebnisse

Da die Logi-Methode darauf ausgerichtet ist die Blutwerte zu verbessern, um somit Diabetes und Übergewicht zu verhindern, lässt sich schlecht sagen wie viel tatsächlich in welchem Zeitraum abgenommen werden kann. Was sicher ist ist, dass dies sich tatsächlich bewahrheitet. Für übergewichtige Menschen bedeutet dies, neben der gesunden Ernährung, ebenfalls den Verlust von Gewicht. Für bereits schlanke Menschen eine Hilfe auf längere Dauer schlank zu bleiben. Und das ohne entkräftigenden Sport zu betreiben.

Zudem wird durch die eiweißbelastete Ernährung weniger an Muskeln abgebaut.

Diätplan kompakt für die LogiMethode

  • 3 Hauptmahlzeiten und 2 kleinere Mahlzeiten täglich
  • 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst pro Tag
  • Verzicht auf Kohlenhydrate, sehr süße Früchte
  • Weißmehlprodukte werden nicht empfohlen
  • Basis: stärkearmes oder -freies Genüse und Obst
  • empfohlen wird: Obst, Gemüse, fettarmer Fisch, mageres Fleisch (Geflügel), Hülsenfrüchte, Nüsse & hochwertige Öle und Fette
  • Zufuhr von Nahrungsmitteln mit niedrigem Glykämischen Index
  • Mengenangaben ausgerichtet auf Diätpyramide

Beispielhafter Tagesablauf:

  • Morgens: Brot oder Müsli und als Snack ein gekochtes Ei oder Rohkost.
  • Mittags: Fleisch oder Fisch mit Gemüse
  • Abends: Käse, Fleisch oder Fisch

Ist doch easy! 🙂

Risiken

Wirkliche Risiken sind mit der Logi-Methode nicht verbunden. Für Veganer und Vegetarier kann die Ernährungsumstellung auf Dauer lediglich eintönig werden, sodass auf längere Zeit eventuell die Motivation verloren geht. Zudem stellt sich die Frage, ob die Steinzeit-Methode in der heutigen Zeit wirklich sinnvoll ist, da man bei der Diät auf vieles verzichten muss. Denn auch auf die üblichen Beilagen, wie Kartoffeln und Nudeln muss verzichtet werden.

Ein wirkliches Risiko stellt die Logi-Diät für Menschen mit Nieren– oder Gichterkrankungen dar, diese sollten sich zuvor mit einem Arzt beraten.

Vorteile und Nachteile der Logi Methode

Vorteile der Logi-Methode

Der wahrscheinlich überzeugendste Vorteil dieser Diät ist, dass laut dieser ein Abnehmerfolg ganz ohne Sport, sondern nur durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung erreicht werden kann. Zudem wird die allgemeine und weitere Gesundheit gefördert, da Krankheiten wie Diabetes und im Generellen Übergewicht vorgebeugt werden sollen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Diät leicht einzuhalten ist, man muss nicht auf den Großteil der Nahrungsmittel verzichten und Kalorien müssen auch keine gezählt werden. Durch das viele Obst und Gemüse, sowie Eiweiß, dass aufgenommen wird, hält das Sättigungsgefühl viel länger an. Außerdem wird man durch den hohen Obst- und Gemüseanteil und die Bevorzugung von Vollkornprodukten, mit allen notwendigen Mineralien und Nährwerten versorgt.

Die Logi-Methode kann von jedem Menschen angewandt werden, unabhängig von Alter und Gewicht. So sind zum Beispiel auch Kinder oder schwangeren Frauen nicht ausgeschlossen. Sie ist zudem einfach umzusetzen, so gibt es keinen JoJo-Effekt und es existieren keine verbotenen Lebensmittel, da es sich um eine dauerhafte Ernährungsweise handelt.

Nachteile der Logi-Methode

Hier gibt es nur einen kleinen Nachteil, der dennoch erwähnt werden sollte.
Für Veganer und Vegetarier könnte diese Art der Ernährung auf Dauer jedoch eintönig werden.

Profi-Sportler, die auf eine kohlenhydratreiche Ernährung angewiesen sind, und Menschen mit eingeschränkter Nierenfunktion können nicht oder nur teilweise nach der Logi-Methode leben.

Wer außerdem eher eine schnelle Diät möchte, um dann wieder zur gewohnten Ernährung zurückzukehren, wird mit Logi sicherlich nicht glücklich.

Fragen & Antworten

Wie schwer ist die Diät durchzuhalten?

Wie oben bereits erwähnt, ist es nicht schwierig die Diät einzuhalten. Dadurch dass mm für längere Zeit gesättigt ist, kommt nicht das Bedürfnis auf andere Dinge zu sich zu nehmen.

Welche Beschwerden könnten unter anderem auftauchen?

In Kombination mit viel Sport könnte ständige Ermüdung und der Kreislauf ein Problem werden.

Betrachtet man jedoch den ursprünglichen Sinn und Zweck, sowie den Aufbau der Diät, so stellt man fest, dass diese mit kaum Beschwerden und Nebenwirkungen verbunden ist.

Weiß man über eine Insuffizienz jeglicher Art Bescheid, so sollte man sich zusammen mit einem Arzt beraten, ob diese Methode die richtige ist.

Welche Kosten kann man erwarten?

Im Wesentlichen sollten bei dieser Art von Ernährungsumstellung keine großen Kosten auf einen zukommen. Dafür dass man mehr Obst und Gemüse zu sich nimmt, aber stärkehaltige Beilagen wie Nudeln und Kartoffeln größtenteils weglässt, sollten sich die Preise hier ausgleichen.

Was jedoch ein größerer Kostenfaktor darstellen könnte ist der Fisch. Denn um den eigenen Körper vor Chemikalien und die Umwelt vor Verschmutzung zu bewahren, sollte man möglichst darauf achten woher der Fisch stammt und welches Leben er geführt hat.

Wie zeitgemäß ist die Logi-Methode?

Die Methode ist ganz und gar nicht veraltet. Das Problem von Übergewicht und Diabetes besteht weiterhin und der Wunsch bereits schlanker Menschen, dieses Gewicht zu erhalten oder zu optimieren ebenfalls.

Auffallend ist, dass ledicglich auf viele Kohlenhydrate und stärkehaltiges Essen verzichtet werden sollte.

Vergleicht man diesen Ansatz mit anderen Methoden, so sollte es nicht schwer sein auf diese zu verzichten. Zudem gibt es in der heutigen Zekt eine riesige Auswahl an gesundem Essen und immer wieder auch an neuem (Superfood), sodass die Ernährkng möglichst abwechslungsreich gestaltet werden kann.

Wann beginnt man am besten mit der Diät?

Wie bei den meisten anderen Diäten auch, wird davon abgeraten die Diät dann anzuwenden, wenn man zur Zeit stillt, schwanger ist oder ein Kind ist.

Ansonsten gibt es keinen perfekten Zeitpunkt um mit der Logi-Metgode anzufangen. Da das meiste der Diät zu Hause ausgeübt werden kann. Ohne Sport, viel Geld, nur genug Zeit.

Behalte ich meine Leistungsfähigkeit während der Diät?

Normalerweise sollte es hierbei keine Probleme geben. Beachtet werden muss jedoch, dass die Diät nicht auf Sport ausgelegt ist und demnentsprechend der Ernährungsplan ein wenig verändert werden sollte. Für ein wenig Ausdauersport nebenbei, sollte jedoch genügend Energie vorhanden sein.

Halte ich mein Gewicht nach der Diät ohne Jo Jo Effekt?

Die Frage ist: Gibt es eine Zeit nach der Diät? Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Empfehlenswert die Diät als wirklichen Lifestyle auszuüben ist sie in jedem Fall. Doch auch falls sich gegen diese Möglichkeit und für eine kurzfristige Ernährungsumstellung entschieden wird, sollte der Jo-Jo-Effekt keine wirklich große Rolle spielen. Grundsätzlich liegt hier der Unterschied in den Mengen.

Es ist wichtig Nahrung zu sich zu nehmen und im Gegensatz zu anderen Diäten ist nicht nur ein kleiner Teller Bohnen erlaubt. In der Regel sättigt die Ernährung und macht keine Lust auf mehr. Auf mehr verbotenes, fettiges.

Klar nimmt man dadurch langsamer ab, aber genauso langsam kann die Ernährung danach wieder umgestellt werden. Selbstverständlich sollte jeden Tag Fast Food nicht zur Routine werden.

Wie lange kann ich die Logi Diät machen?

Da die Diät ursprünglich als lebenslanger Lebensstil entwickelt wurde, kann sie selbstverständlich auch als solcher ausgeübt werden.

Genauso gut sollte die Diät bei einer zeitlichen Begrenzung wirken. Hierbei sollte nur bedacht werden, dass es ein wenig länger dauern könnte. Dies ist dadurch bedingt, dass die Methode keinen Sport vorsieht.

Zunächst sollte mit einem Arzt oder einer professionellen Ernährungsberatung besprochen werden, ob der Körper in der Lage ist, einen solchen Lebensstil zu tragen. Sollte dies der Fall sein, wäre es einen Gedanken wert zu überlegen nicht ein wenig Sport miteinzubauen. In dem Fall müsste die Ernährung ein kleines bisschen modifiziert werden, denn ohne die richtigen Proteine und mit zu wenig Energie, macht Sport keinen Spaß und die Ergebnisse bleiben aus.

Die Logi-Methode ist leicht zu erlernen – auch ohne großen Aufwand
 

Die Grundzüge der Logi-Methode können in kurzer Zeit durch Eigenrecherche im Internet erlernt und gleich angewandt werden.

Wer gerne etwas ausführlichere Informationen haben möchte, hat eine Vielzahl von Büchern zu diesem Thema zur Auswahl. Auf der offiziellen Seite (www.logi-methode.de) gibt es zahlreiche Tipps und Hinweise zu weiterführender Literatur. Darüber hinaus gibt es überall in Deutschland Ernährungsberater, die mit der Logi-Methode vertraut sind.

Die Logi-Methode – Unser Fazit!

Die Logi-Methode ist super! Bis auf eine kleine Gruppe an Menschen, die betroffen sin, kann die Methode bedenkenlos von jedem angewandt werden. Ob als Diät oder lebenslange Ernährungsumstellung bleibt jedem selbst überlassen. Ebenfalls überzeugt hat uns die Tatsache, dass das Hauptaugenmerk bei der Stabilisierung der Blut– und Insulinwerte liegt. So wird man nicht nur fit, nimmt ab und hält sich gesund. Nein! Man beugt zusätzlich dem Risiko vor Diabetes Typ 2 zu entwickeln.

Einige Aspekte der Logi-Methode wurden bereits in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Trotzdem gibt es Zweifel von deutschen Ernährungswissenschaftlern bezüglich der Bedeutung des Glykämischen Index.

Da die Vorteile (leicht anzuwenden, für fast jeden Menschen geeignet, keine verbotenen Nahrungsmittel) jedoch überwiegen und eine Gesunde Ernährung sichergestellt ist, kann die Logi-Methode auf jeden Fall empfohlen werden.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (95 Stimmen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Top