Vitamin B5

Vitamin B5 – Pantothensäure

Vitamin B5 - Pantothensäure frühstück ei pilze saft speckGegen Müdigkeit und für eine gute geistige Leistungsfähigkeit

Vitamin B5 wir auch als Pantothensäure bezeichnet und ist ein wasserlösliches Vitamin, welches unter anderem an der Verstoffwechslung von Kohlenhydraten und Fetten beteiligt ist.

In der Natur kommt B5 Pantothensäure in einer ganz speziellen Form vor nämlich als Co-Enzym A.

Im Zuge der Verdauung wird dieses Co-Enzym A in B5 Pantothensäure auf. Beteiligt ist diese Säure im Organismus des Menschen auf viele verschiedene Arten.

Wirkungsweise

B5 Pantothensäure ist ein Vitamin, welches als essentielles Vitamin gilt. Das oral zugeführte Vitamin B5 wird im MagenDarm-Bereich gespalten. So kann es als Pantothensäuren sowie als Phosphorsäureesterverbindungen seine Wirkung entfalten. Vom Darm aus wird es an alle Stellen befördert, wo es im Körper gebraucht wird.

Im Organismus beeinflusst B5 Pantothensäure die Nebennierenfunktion, den Herzschlag, die Lungenfunktion sowie eine gesunde Verdauung. Aufgrund der Einflussnahme auf die Funktion der Nebenniere übernimmt Pantothensäure auch eine Anti-Stress-Wirkung.

Durch verschiedene biochemische Prozesse im Körper kann die aufgenommene B5 Pantothensäure freigesetzt werden. Als Pantothensäure, häufig auch als Pantethein bezeichnet, steht es dann dem Organismus zur Verfügung.

Das Vitamin B5 unterstützt in seiner Wirkung alle Vorgänge, welche die verschiedensten Reize von Nerven auf andere Nerven übertragen. So wirkt es auf das Serotonin, es wirkt auf Kohlenhydrate, auf Hämoglobin, auf das Cholesterin und auch auf andere Vitamine wie die Vitamine A und D.


Bedeutung

Pantothensäure fand bisher nur wenig Beachtung. Bei diesem handelt es sich jedoch um ein sehr vielseitiges und faszinierendes Vitamin. Der Name der Säure leitet sich vom griechischen, vom Wort “panthos” her. Dies bedeutet ungefähr so viel wie “überallher”. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn das wasserlösliche Vitamin kommt in fast allen Nahrungsmitteln vor. Und es wirkt im Körper an vielen verschiedenen Stoffwechselprozessen mit.

Entdeckt wurde die Pantothensäure im Jahr 1931. Durch verschiedene Krankheiten wie Diabetes, Darmerkrankungen oder Nierenerkrankungen kann das Vitamin B5 im Körper vermindert werden. Liegt bei einem Menschen ein genereller Vitamin B Mangel vor, so ist im Körper auch das Vitamin B5 reduziert. Als Folge hiervon können Müdigkeit und Schlaflosigkeit auftreten bis hin zu Anämie und Depressionen.

Wozu nötig?

Wozu braucht der Körper B5 Pantothensäure?

B5 Pantothensäure spielt eine große Rolle im Kohlenhydratstoffwechsel, im Fettstoffwechsel wie auch im Proteinstoffwechsel. Es hilft dabei, die aufgenommene Nahrung in Energie umzusetzen, welche vom Körper verwertet werden kann.

Daneben wirkt es jedoch auch dabei mit, für den Organismus wichtige Substanzen herzustellen. Hierzu gehören langkettige Fettsäuren, Cholesterin, Provitamin D, Gallensäuren als auch bestimmte Aminosäuren. Daneben sorgt das Vitamin B5 auch bei der Herstellung des Nervenbotenstoffes Acetylcholin oder des roten Blutfarbstoffes Häm.

Patothensäure hat auch eine wichtige Rolle bei der Gesunderhaltung der Haut. So wird es äußerlich zur Wundheilung angewandt wie bei Sonnenbrand, bei Hautabschürfungen oder bei Verbrennungen und ebenso bei der Wundheilung nach den verschiedensten Operationen.

Pantothensäure soll daneben auch gegen Akne und Haarausfall helfen. Hier ist die Wirkungsweise jedoch umstritten.


Vorkommen

In welchen Lebensmitteln ist Patothensäure enthalten?

Vitamin B5 - Pantothensäure preiselbeeren orange

Preiselbeeren sich sehr reich an Vitamin B5

Man findet kaum Lebensmittel, in denen kein Vitamin B5 enthalten ist. Dennoch unterscheidet sich der Vitamin B5 Gehalt der Lebensmittel erheblich. Besonders hohe Dosen findet man unter anderem in Preiselbeeren. Der Anteil an B5 liegt hier bei 25 bis 200 mg pro 100 g verzehrtem Anteil.

In Leber sind es 7,39 mg pro 100g verzehrtem Anteil. 3,72 mg pro 100 g pro verzehrtem Anteil findet man in Hühnereigelb und 2,7 mg pro 100 g pro verzehrtem Anteil in Erdnüssen. Hummer bietet 2,4 mg pro 100 g und bei Champignons sind es 2,1 mg. Auch die Wassermelone enthält einen hohen Anteil an Vitamin B5. Dieser liegt bei 1,6 mg pro 100 g und in der Avocado liegt er bei 1,1 mg pro 100g verzehrtem Anteil.

Auch in Vollkornprodukten sind hohe Konzentrationen zu finden wie auch in Innereien. Auch Fisch wie Makrelen oder Thunfisch bieten einen sehr hohen Pantothensäuregehalt. Dieser liegt bei 7,7 mg pro 100 g.


Tagesbedarf

Vitamin B5 Tagesbedarf

Der Tagesbedarf an Pantothensäure kann bereits mit vier Eiern gedeckt werden.

Wer eine ausgewogene Ernährung zu sich nimmt, der nimmt ausreichend Vitamin B5 zu sich.
Gegen Hitzeeinwirkungen und Konservierungsvorgänge ist Vitamin B5 sehr empfindlich. Dann kann sich der hohe Anteil an den verschiedensten Lebensmitteln um bis zu 70 Prozent verringern.

Manche Krankheiten benötigen jedoch auch einen höheren Bedarf an Vitamin B5. Zu diesen Krankheiten gehören unter anderem Diabetes, chronische Lebererkrankungen, Arthritis sowie Resorpionsstörungen. Auch zu viel Alkohol kann den Bedarf an Vitamin B5 erhöhen.


Wie decken?

Tagesbedarf an Patothensäure und wie Sie ihn decken?

Vitamin B5 hat auch eine wichtige Aufgabe dabei, die Leber zu Entgiften. Deshalb benötigen bereits Babys ihren Anteil an Vitamin B5. Bis zum 6. Monat liegt dieser bei etwa 1,7 mg täglich. Kinder zwischen sieben und 12 Monaten benötigen etwa 1,8 mg täglich und zwischen ein und drei Jahren 2 mg.

Ab einem Alter von vier Jahren und bis zum Alter von acht Jahren 3 mg, von 9 bis 13 Jahren 4 mg. Jugendliche von 14 bis 18 Jahren 5mg und bei Erwachsenen liegt der Tagesbedarf bei rund 6mg. Frauen, welche schwanger sind oder sich in der Stillzeit befinden, sollten rund 7mg Vitamin B5 zu sich nehmen.

Vitamin B5 Mangel

Was passiert bei einem Mangel an Vitamin B5?

Da sich Vitamin B5 in so gut wie allen Nahrungsmitteln befindet, ist ein Mangel eher selten. Auftreten kann er jedoch unter anderem bei einer starken Unterernährung, bei Diabetes, bei Dialysepatienten, Darmkranken oder Alkoholikern. Ein alleiniger Mangel an Pantothensäure tritt eher selten auf. In der Regel geht dieser Mangel mit anderen Vitamin-B-Mängeln einher. Bei einer Mangelerscheinung treten verschiedene Erscheinungen auf.

Zu diesen gehören unter anderem

Zu den weiteren charakteristischen Merkmalen gehören jedoch auch

  • Empfindungsstörungen wie Kribbeln
  • Schmerzen in den Zehen und den Fußsohlen
  • brüchige Haare
  • trockene und Rissige Haut.

Wird der Vitamin B5 Mangel experimentell erzeugt durch ein Anti-Vitamin Können zudem noch weitere Mangelerscheinungen auftreten.

Zu diesen können unter anderem

gehören.

Ein Mangel an Vitamin B5 wirkt sich vor allem bei Menschen aus, welche aktiv Sport treiben. Dann benötigt der Körper Vitamin B5 in ausreichendem Maße, damit man leistungsfähig bleiben kann. Hier profitiert vor allem der Herzmuskel sowie die Nieren von einer ausreichenden Vitamin B5 Zufuhr.


B5 Überdosierung

Was passiert bei einer Überdosierung von Pantothensäure?

Pantothensäure ist ungefährlich, auch bei einer Überdosierung. So sind kaum Nebenwirkungen bei einer Überdosierung bekannt. Das tägliche Höchstmaß beträgt 1000 Milligramm. Bei solch einem Maß können leichte Darmstörungen wie Durchfall auftreten.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 Stimmen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...
Top