Atacand 16mg

Bei Bluthochdruck und Herzschwäche ist Atacand 16mg ein guter Helfer

Atacand 16mg – Informationen

  • Hersteller: Astrazeneca GmbH
  • PZN: 08736775
  • Rezeptpflichtig: Ja
  • Art: Tabletten
  • Menge: bis zu 98 Stück

Anwendung & Wirkung

Bluthochdruck ist mittlerweile zur Volkskrankheit geworden, und längst sind nicht mehr nur Erwachsene oder ältere Menschen betroffen. Auch die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die unter Hypertonie leiden, steigt seit Jahren an.

Ein wirksames Medikament, um Bluthochdruck zu senken und Herzschwäche bei Erwachsenen mit einer verringerten Herzmuskeltätigkeit zu behandeln, ist Atacand 16mg. Es enthält den Wirkstoff Candesartan Cilexetil in Kombination mit Hydrochlorotiazid und wird eingesetzt, wenn eine Behandlung mit Candesartan oder Hydrochlorotiazid allein keine Verbesserung des Gesundheitszustands des Patienten zeigt.

Hypertonie Bluthochdruck hoher blutdruck Blutdruckmessgerät Blutdruckmessgerät Atacand 16mg

Atacand 16mg entspannt die Blutgefäße

Atacand 16mg wird zur Gruppe der Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten zugeordnet. Es erweitert die Blutgefäße und entspannt sie, wodurch der Blutdruck gesenkt wird und das Herz leichter Blut pumpen und transportieren kann.

Auch bei Patienten mit einer verringerten Funktion des Herzmuskels und Herzschwäche wird Atacand eingesetzt, allerdings nur bei Erwachsenen.

Atacand ist rezeptpflichtig. Eine Schachtel des Medikaments enthält 56 teilbare Tabletten. Eine Tablette enthält 16mg Candesartan Cilexetil bzw. 11,54mg Candesartan. Weitere Bestandteile sind Carmellose und Calciumsalz, Eisen (III) Oxid, Hyprolose, Lactose-1 Wasser und Macrogol 8000. Vertrieben wird das Medikament von der Beragena Arzneimittel GmbH.


Dosierung & Packung

Je nach Erkrankung und Alter variiert die tägliche Dosis von Atacand 16mg

Da Atacand 16mg sowohl für Kinder als auch für Erwachsene angewendet wird und bei der Therapie von Bluthochdruck andere Dosierung gelten als bei der Einnahme gegen Herzschwäche, sollte man je nach Erkrankung und Alter die Dosierung genau und nach Absprache mit seinem Arzt befolgen.

Für Patienten, die an Bluthochdruck erkrankt sind, gilt folgende Tagesdosis:

Erwachsene nehmen üblicherweise ½ Tablette. Falls nötig, kann der Arzt die Dosis auf eine ganze oder 2 Tabletten pro Tag erhöhen, also auf 16 bzw. 32mg Candesartan Cilexetil.  Patienten, die erst vor Kurzem Flüssigkeit verloren haben, z.B. durch Erbrechen, Durchfall oder durch Entwässerungstabletten, und Betroffene mit Erkrankungen oder Störungen der Leber und/oder Niere werden eine geringere Dosis zu Beginn einhalten müssen.

Kinder im Alter zwischen 6 und Jugendliche bis 18 Jahre nehmen zu Beginn der Behandlung 4mg Candesartan Cilexetil pro Tag. Auch das Gewicht der Patienten spielt eine Rolle: Wer unter 50kg wiegt, kann der Arzt die Dosis auf 8mg täglich erhöhen. Patienten über 50kg können je nach ärztlicher Verordnung zu Beginn 8mg und später bis zu 16mg Tagesdosis Atacand 16mg einnehmen.

Wer unter Herzleistungsschwäche

leidet, nimmt pro Tag 4mg Atacand 16mg ein, zumindest zu Beginn der Behandlung. Je nach Schwere der Erkrankung kann ein Arzt die Dosis auf bis zu 32mg  Candesartan Cilexetil erhöhen, allerdings nicht auf einmal, sondern im Abstand von mindestens 2 Wochen, und auch dann nur in Verdopplungsschritten, also von 4mg auf 8mg, von 8 auf 16 und schließlich auf 32mg. Das Medikament kann zusammen mit anderen Herzmedikamenten eingenommen werden, allerdings nur in Absprache mit dem Arzt.

Bei einer Behandlung mit Atacand 16mg sollte man unbedingt darauf achten, das Medikament täglich einzunehmen. Sollte man dennoch einmal die Einnahme Vergessen, darf man nicht einfach am nächsten Tag die doppelte Dosis einnehmen.


Nebenwirkungen

Fieber und Kopfschmerzen: die Nebenwirkungen von Atacand 16mg

Wie bei jedem Medikament gilt auch bei der Einnahme von Atacand 16mg: Nebenwirkungen können auftreten, müssen aber nicht. Manche Patienten bemerken stärkere Effekte und fühlen sich schlechter, andere spüren keine oder nur geringe Nebenwirkungen bei der Einnahme des Mittels.

Häufig leiden Patienten unter Kopfschmerzen, Schwindel und Fieber. Man kann Symptome ähnlich eines grippalen Infekts mit Müdigkeit und Atemwegserkrankungen entwickeln, da Atacand dazu führen kann, dass die Zahl der weißen Blutkörperchen sinkt. Somit ist der Körper anfälliger für Infekte.

Sollte man sich müde und matt fühlen und Fieber nach der Einnahme des Medikaments bekommen, ist es ratsam, seinen Arzt aufzusuchen. Dieser nimmt eine Blutprobe und kann so sehen, ob die Zahl der weißen Blutkörperchen abgenommen hat.

Blutuntersuchungen werden regelmäßig bei der Behandlung mit Atacand 16mg durchgeführt, da eine Nebenwirkung des Medikaments eine Erhöhung der Kaliummenge im Blut sein kann, insbesondere bei Herzschwäche oder bereits vorhandenen Nierenproblemen.

Seltener können Hautprobleme wie Ausschlag, Nesselsucht, Juckreiz oder Schwellungen im Gesicht, an den Lippen, der Zunge oder dem Rachenraum auftreten. Auch Rückenschmerzen, Übelkeit oder Gelenk- und Muskelschmerzen wurden registriert.

Bei Kindern und Jugendlichen treten ähnliche Nebenwirkungen auf, allerdings wurden auch andere Symptome wie Halsschmerzen, Fieber und eine laufende Nase sowie ein schnellerer Herzschlag sehr häufig beobachtet, was bei Erwachsenen nicht vorkam.

Der Wirkstoff Hydrochlorotiazid hat häufig folgende Nebenwirkungen: Magnesiummangel, Appetitlosigkeit, Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Abfall des Blutdrucks, Muskelschwäche, Kreislaufprobleme, Übelkeit und Erbrechen, Durst und ein trockener Mund.

Schwangere dürfen Atacand 16mg nicht einnehmen. Sollte eine Schwangerschaft während einer Behandlung festgestellt werden, muss die Einnahme sofort beendet werden.


Alternative Medikamente

Nicht nur Atacand 16mg wird bei Bluthochdruck eingesetzt

Bei der Therapie gegen Bluthochdruck kann der Arzt nicht nur Atacand 16mg verschreiben. Auch andere Medikamente werden hier mit guten Erfolgen eingesetzt.

Eine Alternative zu Atacand 16mg ist Candesartan, das von verschiedenen Herstellern angeboten wird. Jede dieser Arzneimittel ist rezeptpflichtig.

Medikamente, Schlafstörung Zincum chloratum Atacand 16mg

Es stehen auch Alternativen zu Atacand 16mg zur Verfügung

Es gibt u.a. Candesartan Abz Comp 16mg/12.5mg von Abz Pharma mit 28 Tabletten pro Schachtel oder auch Candesartan/hct Heumann 16mg/12.5mg, Generika mit ebenfalls 28 Tabletten in einer Schachtel.

Auch Candesartan-ratiopharm Comp. 16mg/12.5mg von Ratiopharm enthält 28 Tabletten mit dem Wirkstoff Candesartan Cilexetil.

Alle diese Alternativen zu Atacand enthalten den gleichen Wirkstoff und werden bei Bluthochdruck eingesetzt. Bevor man aber einfach Atacand 16mg durch ein anderes Medikament ersetzt, sollte man unbedingt mit seinem Arzt Sprechen und abklären, ob es sinnvoll und ohne gesundheitliche Risiken möglich ist, Atacand 16mg auszutauschen.

Bei Herzschwäche und/oder Bluthochdruck kann der Arzt statt Atacand auch Blopress 16mg verschreiben. Dieses Medikament enthält ebenfalls den Wirkstoff Candesartan Cilexetil und wirkt gegen Bluthochdruck und Herzmuskelschwäche, allerdings nur bei Erwachsenen. Bei Kindern wird Blopress nicht verschrieben.

Es gibt also einige Alternativen zu Atacand 16mg. Je nach Schwere der Erkrankung und weiteren Faktoren entscheidet der Arzt, ob Atacand oder ein ähnliches Medikament zur Therapie gegen Bluthochdruck oder Herzschwäche eingesetzt wird. Alle diese Arzneimittel enthalten den Wirkstoff Candesartan Cilexetil, der sich bei der Behandlung gegen Hypertonie bewährt hat.

 

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (122 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top