Hausmittel gegen Augenringe

Hausmittel gegen Augenringe

In den meisten Fällen helfen bereits einfache Hausmittel gegen Augenringe weiter

Dunkle Schatten unter den Augen weisen auf eine Nacht mit wenig Schlaf hin, egal ob durch eine lange Party, Kindergeschrei oder Stress. Augenringe kennt jeder und oft leiden besonders Frauen unter den unschönen Schatten, die das Gesicht ein wenig entstellen.

Doch was kann man gegen die lästigen Schatten tun? Welche Hausmittel helfen und was wirkt sofort? Wir verraten Ihnen wie Sie ganz einfach durch Hausmittel den Augenringen Abhilfe verschaffen können.

Neben bewährten Hausmitteln finden Sie im folgenden Ratgeber noch Tipps und Tricks, die sofort helfen sowie Heilverfahren aus der Alternativmedizin.

Hausmittel gegen Augenringe – Was hilft wirklich?

Augenringe entstehen, weil feine Blutgefässe durch die sehr dünne Haut unter dem Auge hindurch schimmern und den Bereich dunkler wirken lassen. Die Haut, die direkt unter den Augen liegt, hat schliesslich nur sehr wenig Unterfettgewebe und aufgrund der dünnen Haut sind dort die Blutgefässe viel dichter und sichtbarer als an anderen Körperstellen.

Durch Schlafmangel, schlechte Ernährung und Stress kann dies noch verstärkt werden. Außerdem beeinflussen die Durchblutung und der Flüssigkeitshaushalt die Intensität von Augenringen. Durch einfache Tricks mit Haushaltsmitteln kann man diese Augenschatten jedoch tatsächlich mildern.

Teebeutel als Hausmittel gegen Augenringe

Kamilien tee, Tränensack Hausmittel gegen Augenringe Augenentzündung

Gekühlte Teebeutel können wahre Wunder bewirken

Das wohl bekannteste Hausmittel gegen Augenringe ist der mit schwarzem oder grünem Tee gefüllte Teebeutel. In kochendem Wasser wird dieser ein paar Minuten gebadet und daraufhin lauwarm auf die Augenpartie gelegt. Die Wirkstoffe des Tees beruhigen und entspannen die Haut.

Man kann außerdem die Teebeutel ins Gefrierfach legen bis sie schön kalt sind und sie dann für etwa 10 Minuten auf den Augen platzieren. Durch die Kälte schwellen die Tränensäcke ab und durch die Gerbstoffe des Tees ziehen sich die Gefäße zusammen. Verwenden Sie jedoch auf keinen Fall Kamillentee, da dieser die Augen reizen kann.

Augenmassagen lindern Augenringe

Auch eine Massage kann die Haut anregen und die Augenschatten mindern. Mit ein wenig Mandelöl auf dem Ring- oder kleinen Finger vorsichtig die empfindliche Haut unter dem Auge massieren und bewusst wenig Druck ausüben, so wird die Haut durchblutet.

Quark als natürliches Mittel gegen Augenringe

Ein wahres Wundermittel ist ebenfalls Quark. Magerquark mit zwei Teelöffeln Zitronensaft und einem Teelöffel Olivenöl verrühren und die Paste auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach etwa 20 Minuten dann vorsichtig die Reste mit einem feuchten Tuch entfernen. Der Quark kühlt, erfrischt und sorgt für eine schöne Haut.

Tomaten mit Zitronensaft

Ein weiteres Hausmittel sind Tomaten. Eine Masse aus Tomatensaft und Zitronensaft mit einem Wattestäbchen auf die Haut auftragen und für 10 Minuten einwirken lassen, dann abspülen. Die Tomaten hellen so die Haut auf bzw. bleichen sie.

Rosenwasser als natürliche Hilfe

Auch Rosenwasser kann Abhilfe gegen Augenringen verschaffen. Kosmetikpads mit Rosenwasser auf die geschlossenen Lider für etwa 20 Minuten legen und die Haut wird beruhigt und das Rosenwasser hat einen verjüngenden Effekt.
Genau diesen hat Mandelöl ebenfalls. Es strafft die Augenpartie und durch die Massage mit Mandelöl wird Ihnen ein jüngeres Aussehen verliehen.

Wasser als einfaches Hausmittel

Auch kaltes Wasser als Hausmittel kann die Blutgefäße unter den Augen verengen und Augenschatten und Schwellungen somit verringern. Genau denselben Effekt hat frische, kalte Luft. Sie fördert die Durchblutung und so können Sie durch einen Spaziergang den Schatten unter Ihren Augen entgegenwirken.


Schnelle Hilfe – Was hilft sofort gegen Augenringe?

Eine durchgemachte Nacht, die sich um die Augenpartien herum verrät, kann das gesamte Aussehen beeinträchtigen. Womöglich steht jedoch ein wichtiger Termin oder das lang ersehnte Rendezvous bevor. Doch was hilft sofort gegen Augenringe? Was kann man schnell gegen das Symptom tun?

Augen Gurken, Tränensäcke Hausmittel gegen Augenringe Augenentzündung

Ein schnelles Hausmittel gegen Augenringe sind Gurkenscheiben

Gurkenscheiben helfen sofort

Ein altes Hausmittel gegen Augenringe, welches besonders schnell wirkt, ist die Gurke. Das Gemüse enthält viel Feuchtigkeit und eignet sich besonders gut für eine schnelle Behandlung von Schatten unter den Augen.

Einfach auf die geschlossenen Augen zwei kalte Gurkenscheiben für etwa 10 Minuten legen und mit Wasser abwaschen. Die dünne Haut unterhalb des Auges wird durch die Feuchtigkeit entspannt und elastischer. Danach sehen Sie direkt viel frischer aus.

Schnelle Hilfe mit gekühlten Teelöffeln

Weiterhin helfen gekühlte Teelöffel bei betroffenen Personen schnell. Die Teelöffel werden im Kühlschrank gekühlt und daraufhin behutsam auf die geschwollen Augenschatten gelegt und dort für ein paar Minuten gehalten. Die Kälte bewirkt das Zusammenziehen der Blutgefäße und die Aktivierung des Stoffwechsels, der sich über die Nacht verlangsamt. Durch die Kühle wird die Haut entspannt und die Sichtbarkeit der Augenringe gelindert.

Dennoch werden grundsätzlich Augenringe durch die Hausmittel eher auf lange Sicht gemindert und es gibt nicht hundertprozentig befriedigende Reduzierungsmöglichkeit. Das Einsetzen von Hausmitteln muss regelmäßig und dauerhaft durchgeführt werden, um eine Verbesserung zu erreichen.

Mit Kosmetik retuschieren

Als sofortige Hilfe für die betroffenen Personen ist eine kosmetische Retuschierung in Betracht zu ziehen. Durch Abdeckstifte (englisch: Concealer) können die Augenringe abgedeckt werden. Der Concealer aus der Drogerie wird am Besten eine Nuance heller als der eigene Hautton gewählt, um die Partie unter den Augen aufzuhellen. Concealer unterscheiden sich jedoch nicht nur in den Farbtönen, sondern auch in der Textur. Ob flüssig, Stiftform oder Mousse, alle Varianten werden genutzt um störende Male auf der Haut abzudecken.

Für das Concealen von Augenringen sind flüssige Concealer zu empfehlen, da sich diese leicht auf der Haut verblenden lassen. Am Besten trägt man den flüssigen Concealer dann mit dem Finger auf, da die eigene Körperwärme den Concealer noch cremiger macht und der Auftrag somit einfacher wird. Wem dieses aus hygienischen Gründen nicht gefällt, kann auch einen Concealerpinsel zum Verblenden benutzen. Die dunkle Verfärbung kann also mit einem Concealer effektiv abgedeckt werden.


Alternative Heilmittel bei Augenringen

 

Neben den Hausmitteln gegen Augenringe können auch diverse Alternativheilverfahren gegen die lästigen Schattierungen weiterhelfen. Hierzu zählen ganzheitliche Verfahren wie die Homöopathie und Schüssler-Salze sowie natürliche Heilpflanzen, Heilkräuter oder ätherische Öle.

Mandelöl:

Behandlung Aromatherapie

Gegen Augenringe können auch diverse natürliche Heilmittel eingesetzt werden

Heilmittel gibt es wie Sand am Meer. Eines davon, soll die Behandlung mit Mandelöl sein. Einfach abends vor dem Schlafen gehen ein wenig in die Haut um die Augenpartie einmassieren, den Vorgang einige Wochen wiederholen. Dies soll die Haut straffen und die Durchblutung fördern. Es hilft auch, die Haut unter den Augen mit kreisenden Bewegungen regelmäßig zu massieren.

Ernährung und Diät

Es wird außerdem empfohlen,möglichst wenig Gebratenes, Konserviertes und Gefrorenes zu essen und auf Fertiggerichte, viel Salz und/oder Fast Food zu verzichten. Gerade salzige Nahrung fördert die Ansammlung von Flüssigkeiten im Gewebe und diese können Augenringe verursachen.

Diäten: Das auftreten von Augenringe kann auch eindeutig an der Ernährung liegen. Es gibt zwar keine speziellen Diäten gegen Augenringe, allerdings können einige Tipps und Tricks weiterhelfen. Versuchen Sie beispielsweise möglichst gänzlich auf tierische Fette und Eiweiße, Süßigkeiten oder Süssgetränke, Kohlenhydrate und Alkohol/Kaffee zu verzichten.

Schüßler-Salze und Homöopathie als Heilmitte

Schüßler-Salze sind rein homöopathisch und wohltuend für den Körper. Laut Wilhelm Heinrich Schüßler, fehlen unserem Körper Mineralien, wodurch Krankheiten hervorgerufen werden.

Er war der Auffassung, wenn diese Mineralien dem Körper zugeführt werden, hat man weniger Beschwerden. Es ist nicht wissenschaftlich belegt, dass Schüßler-Salze wirklich helfen, jedoch gibt es auch keine gegenteiligen Resultate, die dagegen sprechen. Regulär werden die Nummern 2, 5 ,8, 9 und 11 gegen Augenringe verwendet.

Heilpflanzen & Heilkräuter – Die Naturheilkunde

Heilpflanzen sollen dabei helfen, den Schlaf und die Regenaration des Körpers zu verbessern. Wodurch im Umkehrschluss auch keine Augenringe mehr auftreten sollten. Wirksam sind die Pflanzen: Baldrian, Augentrost, Birke, Lavendel, Melisse, Passionsblume, Rosskastanie, Schafgarbe, Verbena und Weissdorn.

Fragen Sie in der Apotheke nach einer Teemischung aus Heilkräutern. Diese fördert die Durchblutung und lässt Sie besser schlafen.

Für diese Mischung werden 60g Verbena- und 60g Melissenblätter, 40g Birken- und Passionsblumenkraut, sowie 20g Schafgarbe zusammengemischt. Von dieser Mischung sollten Sie Idealerweise 3 Tassen am Tag zu sich nehmen. Einen Esslöffel der Mischung mit heißem Wasser überbrühen und 15 Minuten ziehen lassen.

Heilpflanzen und Heilkräuter, Nierenschmerzen

Bachblüten als natürliches Heilmittel

Bachblüten sind gut zur Beruhigung und Entspannung. Es gibt auch Rescue-Tropfen aus Nachblüten. Einfach wenige Tropfen in ein Glas lauwarmes Wasser geben und dann mit einem Wattepad sanft auf die Augenringe auftragen. Mehrmals täglich wiederholen.

Augenringe medizinisch entfernen

Ebenso können Augenringe aber auch medizinisch entfernt werden. Hierbei werden diese beispielsweise unterspritzt. Liegt die sogenannte Tränenfurche sehr tief, ist es möglich, diese zu unterspritzen. Dies wird mit Hyaluronsäure gemacht, die dazu beiträgt, die Falte zu „heben“ und somit Augenringen entgegenzuwirken.

Dabei können jedoch, die oben erwähnten, Komplikationen auftreten. Mit blauen Flecken oder Schwellungen sind auf jeden Fall zu rechnen. In Einzelfällen kommen sogar große Blutergüsse vor. Risiken und Komplikationen sollten also im Vorfeld dringend mit dem behandelnden Spezialisten abgeklärt werden.

Weitere Ratgeber

Weitere Informationen rund um das Thema Augenringe finden Sie außerdem in folgenden Ratgebern:

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Stimmen, Durchschnitt: 4,82 von 5)
Loading...
Top