Hausmittel gegen Tränensäcke

Hausmittel gegen Tränensäcke

Tränensäcke können in vielen Fällen mithilfe einfacher Hausmittel behandelt werden.

Wohl jeder hat es schon einmal erlebt: der morgendliche Schrecken im Spiegel, wenn die Augenlider dick angeschwollen sind. Tränensäcke können plötzlich und vorübergehend auftreten, sich aber auch langsam und stetig entwickeln. So oder so sind sie ein unerwünschter Gast, der möglichst schnell verscheucht werden sollte.

Die häufige Reaktion darauf, und zwar das Kühlen mit Wasser aus der Leitung, hilft oft schon weiter. Je nach Ursache gibt es aber auch noch zahlreiche weitere, sehr hilfreiche Hausmittel gegen Tränensäcke. Darüber hinaus können in vielen Fällen auch alternative Behandlungsmethoden weiterhelfen. Weitere Informationen zu Ursachen, Diagnoseverfahren, Behandlung und vieles mehr finden Sie außerdem in unserem Ratgeber zum Symptom Tränensäcke.

Hausmittel gegen Tränensäcke

Was hilft wirklich?

Hilfe ist hier das richtige Wort, denn eine Behandlung tut hier wirklich Not. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild leidet beträchtlich, auch sind die Wasseransammlung nicht unbedingt als gesund einzustufen. Tränensäcke können sogar eine Erkrankung anzeigen, dann nämlich, wenn sie nicht vom reichlich genossenem Alkohol oder langandauernder Feierlichkeit herrühren.

Und wenn dann noch die eine oder andere vermehrte Zigarette hinzugefügt wird, ist die Augenring-Explosion mit Sicherheit gegeben. Genauso ist eine Nierenschwäche leicht damit in Verbindung zu bringen und natürlich die Bindegewebslabilität, die vornehmlich mit steigendem Alter anzutreffen ist.

Lachen als Hausmittel

Ein hilfreiches Hausmittel gegen Tränensäcke

Letztere kann man aber leichter ausgleichen, indem beispielsweise das um die Augen herum befindliche Hautgewebe mit einer leichten Druckmassage vermehrt in Bewegung gebracht – oder simpel gesagt:

Behandlung Professionelle Zahnreinigung, Tränensäcke

Beim Lächeln werden die Lidmuskeln angespannt, was den Flüssigkeitstransport fördert

Die Lachmuskeln öfter aktiviert werden. Denn die Ansammlung von Flüssigkeit und teilweiser Fettbeimischung kommt so in Gang und löst sich dadurch gezwungenermaßen von “ihrem trägen Dasein”.

Nicht jeder bekommt Tränensäcke, auch wenn lange gefeiert wird und womöglich der Alkoholkonsum angestiegen ist. Aber wer darunter zu leiden hat, der möchte möglichst ohne Chemieeinsatz, und damit eventuell schädlichen Nebenwirkungen, eine einfache Methode finden, um aus der Zwickmühle der trägen Augenumrandungen schnell wieder herauszufinden.

Die 10 besten Hausmittel

Je nach Ursache können andere Hausmittel gegen Tränensäcke helfen. Nachfolgend finden Sie die 10 bestbewährten Mittel, Tipps und Tricks gegen die lästigen Schwellungen unter den Augen:

  1. Harnstoffhaltige Salbe: Ein sehr gutes Hausmittel gegen Tränensäcke sind harnstoffhaltige Salben. Diese können Sie zum Beispiel in Apotheken finden. Die körpereigene und natürliche Substanz steigert nämlich den Feuchtigkeits-Gehalt der äußersten Hautschicht, normalisiert somit die Flexibilität dieser und macht die Haut um die Augen insgesamt geschmeidiger.
  2. Teebeutel: Ebenfalls hilfreich ist das Auflegen von kalten Teebeuteln. Legen Sie dafür einfach einen benutzen Teebeutel (z. B. Schwarztee, Grüntee oder Kamillentee) in den Kühlschrank und anschließend auf Ihre Augenpartien.
  3. Quark: Auch Quark ist ein effektives Hausmittel gegen Tränensäcke. Es wirkt kühlend, abschwellend und liefert der Haut die benötigte Flüssigkeit. Tragen Sie dafür einfach etwas Quark auf die Tränensäcke auf und lassen Sie es ca. 30 Minuten lang einwirken.
  4. Salzkonsum verringern: Leiden Sie häufig unter Tränensäcken, empfiehlt es sich zudem, den Salzkonsum zu reduzieren. Durch das Salz wird nämlich viel Wasser im Gesicht und vor allem unter den Augen gespeichert.
  5. Aloe Vera: Aloe Vera ist ein Allheilmittel, welches sich auch hervorragend als Hausmittel gegen Tränensäcke und Augenringe eignet. Es regt die Regeneration der Hautzellen deutlich an und liefert der Haut zudem viel Feuchtigkeit und Vitalstoffe. Sie können dafür sowohl fertiges Gel als auch den frischen Saft eines Blattes verwenden.
  6. Gesund leben: Wer unter Tränensäcken leidet, sollte unbedingt auch seine Ernährung überprüfen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist essenziell, um die unschönen Schwellungen zu vermeiden. Aber auch auf Genussmittel wie Zigaretten und Alkohol sollte verzichtet werden.
  7. Gurkenscheiben: Auch die berühmten Gurkenscheiben auf den Augen eignen sich hervorragend als Tränensack Hausmittel. Nehmen Sie dafür eine Gurke aus dem Kühlschrank und schneiden Sie zwei dicke Scheiben ab. Dies wirkt kühlend, abschwellend und Hautstraffend. Sobald die Gurkenscheiben sich aufgewärmt haben, können Sie diese zunächst umdrehen.
  8. Ausreichend Flüssigkeit: Bei Tränensäcken und Augenringen ist es zudem wichtig, viel zu trinken. Ein Flüssigkeitsmangel zählt zu den häufigen Ursachen für das Symptom. Wer keinen Sport treibt, sollte mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag trinken. Um Ihrem Körper die benötigte Flüssigkeit zuzuführen, eignen sich neben stillem Wasser auch ungesüßte Kräutertees gut.
  9. Kalter Löffel: Auch der kalte Löffel ist ein bekanntes Hausmittel gegen Tränensäcke. Hierfür wird einfach ein Löffel kurz in den Kühlschrank und anschließend auf die Augen gelegt. Dies wirkt erfrischend und abschwellend. Achten Sie aber darauf, dass der Löffel nicht zu kalt ist. Die Partie um die Augen ist nämlich sehr empfindlich und kann daher leicht beschädigt werden.
  10. Vitamin E: Geschwollene Augenringe und Tränensäcke können auch mithilfe von Vitamin E behandelt werden. Hierfür können Sie zum Beispiel Sesamöl verwenden, welches reich an Vitamin E ist und zudem Antioxidantien enthält. In Apotheken gibt es aber auch hochdosierte Salben mit Vitamin E. Reiben Sie Ihre Augenpartie mehrmals täglich mit einer solchen Salbe oder Sesamöl ein. Dies wirkt feuchtigkeitsspendend, entzündungshemmend und regenerierend.

Ernährung umstellen

Ernährung verbessern & Tränensäcke loswerden

Selbstverständlich ist stets die Ernährung, die jedoch auf Dauer umgestellt werden sollte,eines der besten Hausmittel gegen Tränensäcke. Die Ernährungsumstellung ist eine grundlegende Basis, um eine solche Wasser- und Fettansammlung um die Augenpartie herum präventiv zu behandeln.

Hausmittel gegen Verstopfung trockene Haut

Möchten Sie die Tränensäcke nachhaltig loswerden, sollten Sie auf eine gesunde Ernährung achten

Verschiedene Lebensmittel sind vornehmlich hier einsetzbar, die zudem einen Schlankeffekt in sich tragen, indem sie aufgrund ihrer Inhaltsstoffe entwässern und somit die Organe aktivieren und regenerieren. Auch die Ausscheidung schädlicher Schlacken wird positiv beeinflusst. Und da Salz Wasser im Gewebe bindet, steht es an erster Stelle der Stoffe, welche reduziert oder besser noch gänzlich wegzulassen sind (wenigstens für ein paar Tage, das hilft sehr schnell).

Ernährung bei Tränensäcken:

  • Gurken im rohen Zustand
  • salzarme Kost
  • Magerquark
  • Reis (ohne Salz gekocht)
  • Brokkoli
  • Knoblauch
  • Pfirsiche
  • Grapefruit

Die genannten Lebensmittel eignen sich hervorragend, um eine Entwässerung zu begünstigen.

Kräuter und Gewürze

Immer sind die Inhaltsstoffe von Kräutern und Gewürze dafür maßgebend, dass sich die Ausscheidungsprozesse im Körper eines Menschen vermehrt in Gang setzen. Die anregenden Komponenten bestehen aus den ätherischen Ölen, die vielerlei Nutzen in sich tragen. Jedoch, so sollte man bedenken, ist das Maß immer einzuhalten, denn zu viel des Guten kann dann wiederum ins Schädliche abdriften.

Hilfreiche Gewürze und Kräuter sind:

  • Zimt,
  • Zitronenkraut,
  • Meerrettich,
  • Oregano,
  • Paprika,
  • Salbei,
  • Bohnenkraut,
  • Thymian,
  • Rosmarin,
  • Fenchel,
  • Nelke,
  • Senf,
  • Lavendel,
  • Ysop,
  • Kümmel,
  • Kiefer,
  • Fetthenne,
  • Klette,
  • Eukalyptus,
  • Scharbockskraut.

Grundsätzlich können fettarme und salzarme Ernährungsweisen die beste Strategie im Kampf um die ungeliebten Wasseransammlungen um die Augen herum sein. Tränensäcke sehen nicht nur unschön aus, sondern zeigen auch an, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Dabei ist eine anlagebedingte Bindegewebsschwäche stets mit beteiligt, wenn die Ansammlungen deutlich werden.

Kamilien tee, Tränensack

Ein gekühlter Kamillenteebeutel lindert die Schwellung schnell

Kalte Auflagen

Tee, Kaffee, Agar-Agar & Honig als Hausmittel gegen Tränensäcke

Kalte Teebeutelauflagen (vorzugsweise Schwarz- oder Grüntee, Salbei), Kombinationen von Kälte und Koffein sind sehr wirksam: Kaffeesatz vom letzten Kaffee im Filterpad gekühlt auflegen. Straffenden Effekt haben Eiweiß und Agar-Agar, welche kurz aufgetragen werden und nicht länger als zehn Minuten auf den Tränensäcken verbleiben sollten, danach einfach mit klarem Wasser abwaschen.

Auch eine Beimischung mit Honig ist gut, der gleich wohltuende Pflege mit einbringt. – Allerdings sollte mit Ölmischungen vorsichtig umgegangen werden, da hier das Gegenteil eintreten könnte und außerdem nur an der Oberfläche hilft.

Schnelle Hilfe bei Tränensäcken

Welche Hausmittel gegen Tränensäcke helfen sofort?

Wer unter Tränensäcken und möglichen Begleitsymptomen wie geschwollenen Augen leidet, wünscht sich natrülich eine schnelle Hilfe. Rasche Linderung können vor allem kühlende Hausmittel bringen. Dies ist jedoch auch von der Ursache abhängig. Tränensäcke aufgrund einer langen Nacht können meist gut behandelt werden. Sind die Tränensäcke vererbt, so sieht die Prognose eher schlecht aus.

Eiswürfel, Aloe Vera & Tees

Kühlen & Pflegen mit Eiswürfeln, Aloe Vera & Tees

Eiswürfel aus Aloe-Vera-Saft und einer Beimischung von grünem Tee helfen schnell, zumal die Wirkstoffe in Kombination mit der Kälte für rasches Abklingen der Symptome einstehen. Die oben erwähnten Teebeutel, die bestenfalls Salbei, Grün- oder Schwarztee beinhalten, helfen besonders gut, wenn sie kurz im Eisfach vorgekühlt wurden.

Aber auch einfache Kühlpads bringen schnelles Abklingen der Aufdunstungen in Gang. Der altbewährte, kurz unter fließend kaltes Wasser gehaltene Waschlappen zeigt immer noch einfache Soforthilfe, wobei ein öfteres Durchwaschen sinnvoll ist.

Sofort-Hilfe mit Quark-Maske

Eiswürfel Auge

Das Kühlen der Schwellung ist ein einfaches, jedoch sehr effizientes Hausmittel gegen Tränensäcke

Dann der Sofort-Hilfe garantierende Quark-Masken-Auftrag. Da Quark einen zusammenziehenden Effekt auf die Poren hat und auch das umgebende und darunterliegende Gewebe mit beeinflusst, helfen Quarkmasken ausnehmend gut. Und der kühlende Kamillenteebeutel ist stets vorteilhaft, da preiswert, hilfreich und größtenteils in jedem Haushalt vorhanden.

Apfel wirkt abschwellend

Und immer da: Der Apfel! Mit ihm lässt sich leicht eine abschwellende Kompresse zubereiten: Einfach den Apfel in Scheiben schneiden – oder gleich eine komplette Apfelhälfte – auf die betreffende Augenpartie auflegen und eine Weile die Augen schließen. Ausruhen und gleich eine Meditationsminute mit kombinieren.

Und noch: Kartoffel– und Erdbeerscheiben zeigen beste Ergebnisse.

Alternative Heilmittel bei Tränensäcken

Abschwellend auf die Haut wirken beispielsweise Kamille, Aloe Vera, Eibisch und Waldmeister. Diese Pflanzen können auf die Tränensäcke aufgelegt oder zusätzlich von innen her helfen, indem sie als Tee verabreicht oder roh genossen werden.

Potenzen sorgen in Tropfenform für Aktivierung. Hamamelis-Extrakte, Konzentrate der Zaubernuss. Hamamelis ist für das Zusammenziehen der Poren prädestiniert, wobei diese in Extrakten in der Apotheke käuflich zu erwerben sind. Sesamöl, gemischt mit dem Inhalt einer Q10-Kapsel und softer Lotion, ergeben einen angenehmen Auftrag.

Auf lange Sicht ist stets ausreichender Schlaf die beste vorsorgliche Medizin, denn durch die Regenerierung in den Schlafphasen werden Schlacken ausgespült und somit in Bewegung gehalten. Auch Stress ist oft für Augenringe verantwortlich, weshalb eine ruhigere Lebensweise zudem einen präventiven Effekt zeigt.

Schüssler Salze& Homöopathie

Homöopathische Mittel und Schüssler Salze werden langsam über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Homöopathie, Panikstörung

Auch Naturheilverfahren und alternative Behandlungen können bei Tränensäcken helfen

Der Verzehr fettiger Speisen sollten eine halbe Stunde vor der Einnahme vermieden werden, da diese die Schleimhäute abdecken und die Aufnahme verhindern. Ätherische Öle, wie sie in Zahnpasta und den meisten Tees zu finden sind, vermindern die Wirksamkeit der Mittel und gehören daher während der gesamten Behandlungszeit nicht in den Haushalt.

Bei chronische Lidrandschwellung hilft Causticum D6. Dreimal am Tag eine Standarddosierung sollte über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, denn die Wirkung von Causticum setzt nur sehr langsam ein. Um das Bindegewebe zu stärken, empfiehlt sich das Schüssler Salz Nummer 11, Silicea D12, in Kombination mit der Nummer 1, Calcium fluoratum D12. Ergänzend wirkt die Nummer 6, Kalium sulfuricum D6, entgiftend.

Bei akuten Fälle ist die Einnahme des Salzes Nummer 10, Natrium sulfuricum angebracht. Es ist das Salz der Ausleitung und hilft überschüssiges Wasser auszutreiben.

Heilkräuter und Heilpflanzen

Auszüge aus schwarzem Tee, Augentrost, Kamille und Fenchel beleben und beruhigen überanstrengte und ermüdete Augen. Die Kombination hat sich auch bei Tränensäcken bewährt, wird als Kompresse angewendet und ist in Apotheken als Fertigprodukt erhältlich.

Eine Alternative bietet ein kurz gezogener Teebeutel des entsprechenden Krautes. Beide Varianten werden für einige Minuten auf das geschwollen Lid gelegt, um ihre Wirkung zu entfalten.

Hilfreiche Heilplfanzen und Heilkräuter sind:

Diät und Ernährung

Nahrungsmittel gegen Tränensäcke

Wie bereits erwähnt, ist eine gesunde Ernährung Grundbaustein für eine schöne Haut und straffe Gesichtszüge. Vitamin– und Mineralstoffreich sollte sie sein, viel neutrale Flüssigkeit, wie Wasser und Kräutertee beinhalten und nicht übermäßig mit Salz gewürzt werden. Nikotin und Alkohol sind Gifte, die möglichst vermieden werden. Wenn der Genuss unverzichtbar ist, lassen sich die sichtbaren Folgen durch die Aufnahme von viel Wasser jedoch abmildern.

Die Haut ist Spiegelbild unseres Gesundheitszustandes. Wollen Tränensäcke oder Augenringe, ohne diagnostizierbare Grunderkrankung, nicht verschwinden, kann eine Lebensmittelunverträglichkeit, Nährstoffmangel oder eine unerkannte Zufuhr von Giftstoffen dahinter stecken. Leider lässt sich dies nur sehr schwer herausfinden. Eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten ist meist der einzige Weg, um sich Klarheit zu verschaffen. In einigen Fällen kann die Einnahme von Probiotika oder eine Darmsanierung nützlich sein.

Weitere Ratgeber

Weitere Informationen rund um das Thema Tränensäcke Hausmittel finden Sie außerdem in folgenden Ratgebern:

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (79 Stimmen, Durchschnitt: 4,85 von 5)
Loading...
Top