Hausmittel gegen Heiserkeit

Hausmittel gegen Heiserkeit

Welche Hausmittel gegen Heiserkeit (Stimmenverlust) helfen wirklich?

Sie öffnen den Mund, doch alles was zu hören ist, ist eine Art Flüstern oder Krächzen. Die Heiserkeit kann viele Ursachen haben und wird meistens auch von einem kratzenden und schmerzenden Hals begleitet. Ob eine Erkältung oder das zu laute Reden auf einem Konzert – ist die Heiserkeit erst ein Mal da, möchte man sie schnellst möglichst wieder loswerden.

Doch was hilft gegen Heiserkeit? Können Hausmittel gegen Heiserkeit, Stimmenverlust und Husten helfen? Und welche Mittel aus der Alternativmedizin stehen zur Verfügung? Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Informationen zu den bestbewährten Hausmitteln gegen den Stimmenverlust und dessen Begleitsymptome. Zu den besten Heiserkeit Hausmitteln zählen beispielsweise Honig, Ingwer und Tee. Aber auch pflanzliche Medikamente sind ein schnelles Mittel gegen Heiserkeit.

HeiserkeitUrsachen und Symptome

Bei Heiserkeit, fühlt man sich oft schlapp. Der Hals ist gerötet und es können auch Schmerzen im Hals auftreten. Auch das Schlucken fällt schwer. Die Zunge ist belegt und sehr oft versagt auch die Stimme. Sie ist rau, es tut einfach weh im Hals. Ist die Heiserkeit sehr schlimm, kommt es auch zu starken Schmerzen im Hals.

Erkältung ist die häufigste Ursache für das Auftreten vom Stimmenverlust. Zudem können Stimmlippenknötchen, die Unterfunktion der Schilddrüse sowie Entzündungen des Rachens, Kehlkopfes oder der Stimmbänder die Heiserkeit auslösen. Auch bei der Heiserkeit gilt, klingen die Beschwerden nach einer gewissen Zeit nicht ab, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Der HNO-Arzt, der Hals-Nasen-Ohren-Arzt, ist hierbei der richtige Facharzt.

Weitere Informationen zu Ursachen, Symptomen, Diagnose, Behandlung und mehr finden Sie im Ratgeber über Heiserkeit.

Hausmittel gegen Heiserkeit

Was hilft wirklich?

Als oberstes Gebot bei Heiserkeit gilt, nicht zu Sprechen. Bei einem Stimmenverlust sollte man seine Stimme weitgehend schonen. Das hilft dem Krankheitsverlauf und lässt die Beschwerden rascher abklingen. Aber auch Hausmittel wie die Zufuhr von Wärme, das Anregen des Speichelflusses und das Trinken von Tee können äußerst hilfreich sein. Welche Hausmittel gegen Heiserkeit sich bewährt haben, erfahren Sie nachfolgend.

Sprechen und flüstern vermeiden

Bei Heiserkeit sollte man nicht sprechen. Da es mitunter sehr schmerzhaft sein kann, wird der von Heiserkeit geplagte Mensch dies auch von ganz alleine einstellen. Was auch unbedingt vermieden werden sollte, ist das Flüstern. Dieses reizt den schmerzenden Hals nur noch mehr. Daher sollte auf das Sprechen ganz verzichtet werden, damit sich der Hals beruhigen und heilen kann. Und die Entzündung wieder abklingt.

Schluckbeschwerden

Ein effektives Hausmittel gegen Heiserkeit ist die Zufuhr von Wärme

Wärme als Hausmittel gegen Heiserkeit

Ein Schal um den Hals hilft oftmals, um Heiserkeit vorzubeugen. Die Wärmezufuhr ist aber auch dann sehr hilfreich, wenn es bereits zur Heiserkeit gekommen ist. Wärme tut dem Hals bei Heiserkeit sehr wohl. Die Schmerzen lassen nach und der Heilprozess wird beschleunigt. Das Binden von einem Schal um den Hals ist somit ein wichtiges Hausmittel gegen Heiserkeit. Diesen kann man vorher auf dem Heizkörper wärmen. Alternativ eignen sich aber auch warme Kompressen sehr gut. Weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten im Text.

Omas Hausmittel gegen Heiserkeit

Einen Knopf lutschen

Ist man an Heiserkeit erkrankt, heißt es: Speichel produzieren. Der Speichel versorgt den Hals auch mit Feuchtigkeit. Zu „Omas Zeiten“ gab es ebenfalls ein erstes, alternatives Hausmittel gegen Heiserkeit. Man lutschte einen Knopf, den man im einige Zeit im Hals behielt. Heiserkeit ist sehr ärgerlich.

Bonbons statt Knöpfe

Als Alternative zu Großmutters Tipp

Einen Knopf zu lutschen klingt – zugegebenermaßen – etwas merkwürdig. Hinter Großmutters Tipp steckt zwar etwas Wahres, es gibt aber eine bessere Alternative. Um den Speichelfluss anzuregen ist es sinnvoller, einen pflanzlichen Bonbon zu lutschen. Hier bieten sich Produkte mit förderlichen Heilkräutern an.

Halsbonbons mit Kamille oder Salbei sind besonders zu empfehlen. Diese regen nicht nur den Speichelfluss an, sie wirken auch entzündungshemmend und können daher schnell gegen Heiserkeit helfen. Aber auch Salbei- oder Thymianbonbons sind bei Heiserkeit wirksam. Zur Not und für die schnelle Hilfe sind auch Eukalyptusbonbons angenehm und versorgen die Schleimhäute mit der nötiger Feuchtigkeit zur Heilung. Allerdings hält die Wirkung von Bonbons nicht sehr lange an. Alternativ bieten sich noch das Gurgeln oder Inhalieren an.

Gurgeln oder Inhalieren

Mit Salzwasser & Tee

Andere Heilmittel sind Salzwasser, mit dem man gurgelt. Dies ist auch eine Heilmethode, die jederzeit greifbar ist. Der altbekannte Kamillentee verrichtet auch wirksame und heilende Dienste bei Heiserkeit. Die Kamille ist ein altbekanntes Heilkraut, das bei vielen Beschwerden hilft. Unter anderem eben bei allen Formen von Erkältungskrankheiten. Damit Speichel gebildet werden kann, ist auch das Lutschen von Tabletten mit Emser Salz von Nutzen.

Das Heiserkeit Hausmittel Honig

Ein weiteres Hausmittel, das schon zu Omas Zeiten angewandt wurde, ist Honig. Honig hat entzündungshemmende Wirkung. Der Honig kann pur gegessen werden oder als Zusatz in den heißen Tee. Auch in heiße Milch kann viel Honig gegeben werden und sehr heiß getrunken wirkt es bei Heiserkeit und mildert die Schmerzen.

 

Schnelle Hilfe bei Heiserkeit

Was hilft sofort?

Wer unter einem Stimmenverlust leidet, wünscht sich ein schnelles Mittel gegen Heiserkeit. Wie sie die Heiserkeit schnell loswerden und was sofort gegen die Begleitsymptome wie Halsschmerzen oder Husten hilft, erfahren Sie hier.

Kartoffelwickel

Ein schnelles Mittel gegen Heiserkeit

Neben einem warmen Schal kann auch als schnelle Hilfe ein Kartoffelwickel um den schmerzenden Hals gelegt werden. Wickel sind als alte Hausmittel bei Heiserkeit schon lange bekannt und haben sich auch bewährt. Dabei kocht man Kartoffel mit der Schale. Diese zerquetscht man mit einer Gabel und wickelt diese auf eine Windel oder auch ein Handtuch. Das Tuch wird umgeschlagen, damit nichts austreten kann. Diesen heißen Wickel schlägt man dann um den Hals.

Kartoffeldiät

Auch Wickel mit Kartoffeln können schnell helfen

Die Wärme hilft dem Hals beim Heilungsprozess. Es kommt zur besseren Durchblutung des gereizten Areals. Der Wickel wird solange auf dem Hals belassen, bis keine Wärme mehr von ihm ausgeht. Statt der Kartoffel können auch Zwiebelringe verwendet werden. Kinder lieben diese Methode aber weniger, wegen dem unangenehmen Geruch. Die Anwendung funktioniert im Prinzip gleich. Zwiebel ist ein altbekanntes Heilmittel und besitzt keimtötende Wirkung.

Quarkwickel

Quark Hausmittel gegen Heiserkeit

Daneben kann man alternativ auch einen Quarkwickel gegen Heiserkeit anwenden. Hier wird der Quark auf ein Leinentuch gelegt und an den Hals gedrückt. Darüber kommt ein zweites Tuch, dieses wird über das feuchte Tuch mit dem Quark gewickelt. Gegen die Reizung des Halses kann aber auch ein kalter Wickel angelegt werden. Die Kälte hilft bei akuten Schmerzen. Dabei tränkt man ein Tuch in kaltes Wasser. Bindet und wickelt es über den Hals. Darüber kommt ein zweites Tuch, das den Wickel fixiert. Hierbei wird der Hals erwärmt.

Tee gegen Heiserkeit

Daneben bringen auch heiße Tees rasche Erleichterung. Der Tee sollte heiß geschlürft werden. Auch heiße Suppe ist hilfreich. Wie bei einer Erkältung hat sich hier auch eine heiße Hühnerbrühe oder Hühnersuppe bewährt. Einige Fastentage mit Tee und Suppe helfen dabei, den Hals zu schonen und den Stimmenverlust zu bekämpfen. Während man an Heiserkeit leidet, dürfen weder Alkohol, scharfe Speisen oder Gewürze noch Zigaretten konsumiert werden.

Luft befeuchten

Hilft schnell gegen Heiserkeit

Durch die Schmerzen bei Heiserkeit, verspürt der Mensch dazu auch keine Lust. Gerade im Winter sorgt manchmal auch trockene Heizungsluft für einen gereizten Hals. Darum sollte darauf geachtet werden, dass Räume befeuchtet werden. Hierzu gibt es als einfachste Lösung extra Luftbefeuchterbehälter für die Heizkörper. Alternativ kann man auch feuchte Tücher auf die Heizkörper hängen.

Auch Wasserschalen, mit Wasser gefüllt, die man im Raum aufstellt, können Abhilfe schaffen. in den Raum stellen. In diesem Fall helfen auch ätherische Öle als Zusatz für das Wasser. Fichtennadel oder Thymian sind gut dafür geeignet. Zusätzliche Hilfe kann auch ein mit Eukalyptus beträufeltes Taschentuch am Kopfkissen bieten.

Alternative Hilfen gegen Heiserkeit

Als alternative Hilfen haben sich bei Heiserkeit eine Reihe von Heilkräutern als hilfreich bewiesen. Der stockende Schleim bei Heiserkeit muss gelöst werden. Heiße Tees aus Heilkräutern sollen solange getrunken werden, bis die Heiserkeit sich gebessert hat.

Heilpflanzen und Heilkräuter, Nierenschmerzen

Heilpflanzen & Heilkräuter

Huflattich, Malve, Moos & Eibischwurzel

Hier ist in erster Linie Huflattich zu erwähnen. Er hat schleimlösende Wirkung. Bei Heiserkeit hat man trockene Stimmbänder und Heilkräuter, die schleimlösend wirken, sind eine gute, alternative Heilmethode.

Neben Huflattich haben sich auch Malvenblätter, Isländisches Moos und Eibischwurzel als ausgezeichnet bewährt. Zur Linderung der Beschwerden sollen zwei bis drei Tassen des Tees am Tag getrunken werden. Eine kurmäßige Anwendung über einen Zeitraum von bis zu vier Wochen lässt die unliebsame und schmerzhafte Heiserkeit mit Sicherheit verschwinden.

Schüssler-Salze gegen Heiserkeit

Eine andere Lösung sind Schüssler Salze. Schüssler-Salze sind eine bekannte, alternative Heilmethode bei allerlei Beschwerden. Bei Heiserkeit ist Ferrum phosphoricumNr. 3 – das richtige Mittel. Eisenphosphat wirkt optimal gegen Entzündungen. Da bei allen Arten von Erkältungen das Immunsystem geschwächt wird, stärkt dieses Schüßler-Salz das Immunsystem und kräftigt es wieder.

Behandlung Cellulite, Clusterkopfschmerzen

Auch Schüssler-Salze finden bei der Behandlung von Heiserkeit Anwendung

Die Anwendung ist denkbar einfach und die meisten Apotheken haben die Salze lagernd. Alle 30 Minuten nimmt man eine dieser weißen Tabletten zu sich. Sie werden in den Mund genommen und man soll die Tablette zergehen lassen.

Im Anfangsstadium der Heiserkeit sind es sehr viele Tabletten. Wenn die Heiserkeit im Abklingen ist, kann auf drei am Tag vermindert werden. Für Heiserkeit kann auch eine Entzündung der Kehlkopfschleimhaut führen.

Hier sind die Schüssler Salze Nr. 4 zu nehmen, Kalium chloratum sowie Nr. 6, Kalium sulfuricum. Die Tabletten lässt man abwechselnd im Mund zergehen. Ebenfalls alle 30 Minuten. Bei Heiserkeit im Zuge einer Schilddrüsenunterfunktion sind die Schüssler Salze Nr. 14, Kalium bromatum sowie Nr. 15, Kalium jodatum, zu empfehlen. Sehr alternative Heilmethoden wären Edelsteine. Es kann jeder selbst ausprobieren, ob diese wirklich helfen.

Edelsteine – Chalcedon & Lapislazuli

Was wiederum die Edelsteine betrifft, sind hier der Chalcedon sowie der Lapislazuli laut der Edelsteintherapie anzuraten. Die Edelsteine sind am Hals aufzulegen und dort länger zu belassen. Auch die Edelsteintinktur kann angewendet werden. Dazu reibt man den Hals damit ein oder man nimmt die Tinktur als Trinkkur zu sich.

Heiserkeit Hausmittel – Weitere Ratgeber

Weitere Informationen rund um das Thema Heiserkeit Hausmittel finden Sie in folgenden, verwandten Ratgebern:

Bei einem Stimmenverlust kommen außerdem folgende Erkrankungen und Beschwerden in Frage:

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Stimmen, Durchschnitt: 4,88 von 5)
Loading...
Top