Acai Beere

Wirkung und Anwendung

Acai Beere – Wirkung und Anwendung der tropischne Beere

Superfoods ist ein neuer Begriff im Bereich Ernährung, Wellness und Beauty. Sie kennzeichnen Lebensmittel, die einen besonderen Stellenwert einnehmen. Die Acai Beere gehört in diese Kategorie Lebensmittel der Superlative. Sowohl in Nordamerika und Europa ist die Beere erst seit einigen Jahren bekannt. Oprah Winfrey, eine der populärsten Talkmasterinnen der USA, stellte die kleine Beere vor einigen Jahren in ihrer Talkshow vor und pries ihre Eigenschaft als das Mittel zum Abnehmen und Jungbrunnen schlechthin an. Damit löste sie in den USA einen wahren Hype aus, der sich allmählich um die ganze Welt zog. Obwohl Produkte aus Acai Beeren recht kostspielig sind, finden sie reißenden Absatz. Frische Beeren sucht man im Handel allerdings vergeblich. Lediglich Fertigprodukte kommen auf den Markt.

Wissenswertes rund um die Acai Beere

Die Acai Beeren sind seit Tausenden von Jahren Lebensmittel der Bewohner Südamerikas. Einzelne Bevölkerungsgruppen am Unterlauf vom Amazonas nutzen die Beeren auch als Hauptnahrungsmittel. Man hat dort verkohlte Acai Samen gefunden, deren Alter auf 3000 Jahre geschätzt wird. Die Beere wird gerne zu Saft, Fruchtpüree und auch Speiseeis verarbeitet. Auf den Märkten werden die frischen Beeren zu umgerechnet nur ein paar Cent das Kilo verkauft. Aus den Beeren wird ein nahrhafter Brei hergestellt, der ebenso als Hauptmahlzeit wie als Beilage zu allen möglichen Gerichten dient. Was für uns Brot und für den Asiaten Reis, ist für den Bewohner des Regenwaldes die Acai Beere. Die Beeren haben kein Fruchtfleisch, sondern bestehen nur aus:

  • Samenkern und
  • einer schützenden Haut

Neben den Beeren bietet die Palme, auf denen die Beere wächst, eine weitere Verwendung als Nahrungsmittel. Ihre Palmherzen sind ebenso beliebt und werden weltweit exportiert.

In den USA und hierzulande werden die Acai Beeren hauptsächlich wegen ihrer Inhaltsstoffe geschätzt. Diese wirken der Werbung zu Folge als wahres Wundermittel zur Reduzierung des Körpergewichts und als Anti-Aging-Präparat.

Acai Beere – Herkunft und Vorkommen

Die Acai Beere wächst in der Krone einer Palmenart, die in Südamerika gedeiht. Ihre botanischen Namen lauten Euterpe Oleracea und Euterpe Precatoria, im Deutschen wird sie auch Kohlpalme bezeichnet. Die Palmen wachsen ausschließlich an feuchten Standorten, sowohl in Küstennähe als auch an Flüssen. So findet man die Kohlpalmen an Salz- und auch an Süßgewässern. In Küstennähe sind die Palmen am weitesten verbreitet. Im Landesinneren benötigen sie extrem feuchte Gebiete. Nur in leicht sumpfigen, immer feuchten Flussgebieten fühlt sie sich dann wohl.

Ihr Verbreitungsgebiet in Südamerika an den Küsten reicht weit:

  • Brasilien
  • Französisch-Guayana
  • Suriname
  • Guayana
  • Venezuela
  • Trinidad
  • Kolumbien
  • Nord-Ecuador
  • und Panama

Dort wo man die Kohlpalmen an ihren natürlichen Standorten findet, überwuchert sie förmlich große Bereiche. Manchmal derart, dass der Wuchs schon aggressiv genannt werden kann. Natürlich Bestände werden zunehmend von großen Flächen für den Reisanbau oder Shrimps-Farmen bedroht.

Acai Beere – ein kleines Pflanzenporträt

Denkt man an Früchte von Palmen, gehört die Kokosnuss sicher zu einem der ersten Gedanken. Ganz im Gegensatz zu diesen großen, holzigen Früchten ist die Acai Beere eine kleine, zierliche Frucht. Sie ist eine Steinfrucht, die über kein Fruchtfleisch verfügt. Wenn also die Rede von Fruchtmus oder -brei ist, dann handelt es sich hierbei nur um die pürierte Haut. Während ihres Wachstums sind die Beeren zunächst grün und ändern zur Reife die Farbe hin zu Dunkelblau bis Dunkelviolett. Sie ähneln in Form, Farbe und Größe den Heidelbeeren. Bis zu 2 Zentimeter Durchmesser können die Beeren erreichen. Dabei macht der Kern der Beere fast 90 Prozent der Frucht aus.

Die Palmenarten Euterpe Oleracea und Euterpe Precatoria bringen zwar die gleichen Früchte hervor, unterscheiden sich aber deutlich vom Wuchs her. Euterpe Oleracea ist eine mehrstämmige Palme, die Höhen bis 25 Meter erreichen kann. Bis zu 45 Stämme an einer Palme sind keine Seltenheit. Euterpe Precatoria dagegen wächst häufig nur einstämmig. Falls mehrere Stämme an einer Pflanze wachsen, dann sind es wirklich nur Wenige. Gemeinsam haben sie einen Kegel von Wurzeln am Fuß der Pflanze. Euterpe Oleracea bildet zusätzlich auch Luftwurzeln. Mit ihrer Größe und der Form sind sie ein imposanter Anblick.

Die Systematik der Euterpe Oleracea und Precatoria

 

Ordnung Arecales (Palmenartige)
Familie Arecaceae (Palmengewächse)
Unterfamilie Arecoideae
Tribus Euterpeae
Gattung Euterpe
Arten Euterpe Oleracea und Euterpe Precatoria

 

 

Acai Beeren Inhaltsstoffe

Acai Beeren zählen zu den nährstoffreichsten Früchten. Sie liefern sowohl reichlich Kalorien als auch hochwertige Fette. Auch ihr Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien ist recht hoch. Der hohe Anteil an Antioxidantien macht sie zu einem beliebten Mittel im Kampf gegen zu viel Körpergewicht und vorzeitigem Altern. Dabei darf man den hohen Kalorien- und Fettgehalt natürlich nicht unbeachtet lassen. Verzehrt man die Beeren in Maßen, dann haben sie einen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Vergleicht man Acai Produkte, zum Beispiel Pulver, untereinander, variieren die Inhaltsstoffe und Nährwerte zum Teil stark. Dies hängt mit der Herkunft der Beeren, der jeweiligen Ernte, dem Reifungsgrad und nicht zuletzt der Verarbeitung zusammen. Deshalb ist die folgende Tabelle nur beispielhaft.

Die Nährwertangaben beziehen sich auf 100 Gramm Acai Beeren.

 

Brennwert 480kcal / 1987kj
Eiweiß 9,8 Gramm
Kohlenhydrate 17,4 Gramm
(davon Zucker) (1,7 Gramm)
Fettgehalt gesamt 41,2 Gramm
– davon gesättigte Fettsäuren 9,6 Gramm
– davon mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 3) 8,9 Gramm
– davon einfach ungesättigte Fettsäuren (Omega 9) 22,7 Gramm
Ballaststoffe 24,4 Gramm
Natrium 0,1 Gramm
Polyphenole 3,3 Milligramm
Anthocyane 385 Milligramm
Calcium 346 Milligramm
Eisen 4,4 Milligramm

Zusätzlich enthalten die kleinen Beeren

 

Obwohl die genannten Inhaltsstoffe auch in anderen Früchten in ähnlich hoher Konzentration vorhanden sind, sind sie nicht miteinander vergleichbar. Die Kombination der Stoffe ist außerordentlich günstig und macht den entscheidenden Unterschied.

Acai Beeren und ihre Wirkung auf den Körper

Ihren Siegeszug begann die Acai Beere als Anti-Aging-Präparat. Für die Wellness-Industrie war die „Entdeckung“ der Tropen-Beere eher ein Zufall:

Junge amerikanisch Surfer, die in Brasilien ihren Surf-Urlaub verbrachten, bereiteten sich am Strand nach dem Vorbild der Einwohner einen Brei aus den Beeren. Sie berichteten anschließend darüber, dass sie sich nach dem Verzehr der Pulpe deutlich besser, erfrischter und vitaler gefühlt hätten.

Wissenschaftler begannen, Studien zu den Beeren zu veröffentlichen. Diese bescheinigen den Beeren ihren wertvollen Inhalt, vor allem dem der Antioxidantien.

Antioxidantien bekämpfen direkt Freie Radikale und stützen damit die Gesundheit. Für schnelle Zellalterung sind besonders die Freien Radikalen verantwortlich, die durch UV-Einstrahlung, Gifte wie Koffein, Alkohol und Nikotin, Stress oder Umweltverschmutzung entstehen. Freie Radikale werden auch vom Körper selbst produziert. Sie sind ein natürliches Abfallprodukt des menschlichen Stoffwechsels.

Die Acai Beere besitzt eine vitalisierende Wirkung und steigert Energie und Ausdauer. Aus diesem Wissen heraus nutzen die Bewohner des Regenwaldes diese Frucht schon seit Jahrtausenden als Grundnahrungsmittel. Betrachtet man Fotos von diesen Menschen, fällt auch tatsächlich auf, dass sie sehr vital, jung und gut genährt wirken.

Noch weitgehend unerforscht und entsprechend belegt ist die Heilwirkung von Acai. Hier stehen die Wissenschaftler noch ganz am Beginn. Es können jedoch spannende Ergebnisse erwartet werden.

Traditionell wird die Acai Beere in ihrer Heimat bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt. Zur Anwendung kommen alle Teile der Beere, Haut und Samen. Auch die Wurzeln der Palme werden verwendet. Aus den Bestandteilen der Pflanze wird Tee bereitet, Heilöl gewonnen oder der Saft/die Pulpe verwendet.

Anwendungsbereiche

Anwendung findet die Acai Beere oder die Wurzeln bei folgenden Krankheitsbildern:

Äußerlich wird ein Aufguss bei Blutungen oder Geschwüren angewendet. Selbst gegen Infektionen mit Staphylokokken gehen die Regenwaldbewohner mit der Acai Beere vor. Bevor jedoch keine gesicherten Ergebnisse hinsichtlich der Wirksamkeit bei einzelnen Krankheitsbildern vorliegen, ist dem Rat des Arztes zu folgen. Eine begleitende Einnahme von Acai kann keinesfalls schaden. Die entzündungshemmende Wirkung der tropischen Beere gilt als gesichert.

Schlank mit Acai Beere – Geht das?

Den tropischen Beeren wird ebenfalls nachgesagt, sie seien eines der wenigen wirksamen Mittel bei Gewichtsproblemen. Sicher ist: die Acai Beere ist ein wertvoller Helfer bei einer Diät und versorgt der Körper mit allen wichtigen Stoffen. Sie lässt die Kilos auch einfacher purzeln. Genauso sicher ist aber auch: Ohne Fleiß kein Preis. Um positive Effekte zu erzielen, muss man:

  • Lebensgewohnheiten ändern
  • Gesund und in richtigen Massen essen
  • Mehr bewegen

Wenn man das nicht macht, dann verliert man auf Dauer kein Gewicht. Auch von der Acai Beere kann man da keine Wunder erwarten. Sie kurbeln jedoch den Stoffwechsel an und versorgen gleichzeitig mit ihren wichtigen Inhaltsstoffen auch mit einem überdurchschnittlichen Anteil an Ballaststoffen. Verglichen mit Bananen, liefert die Acai Beere etwa das 10-fache an Ballaststoffe. Diese regulieren die Darmtätigkeit und sorgen für ein Sättigungsgefühl.

Anbau und Ernte der Acai Beere

Die Kohlpalmen stellen besondere Ansprüche an ihren Standort, möglichst sonnig und feucht sollte er sein. Haben die Palmen erst einen Ort besiedelt, breiten sie sich in aller Regel schnell und teils auch aggressiv aus. Aus diesem Wildwuchs wird der größte Teil der Beeren geerntet. Das wirkt sich auf die Ökologie und Qualität der Beeren positiv aus. Eine intensive Bodenbewirtschaftung und Monokulturen mit Einsatz von Pestiziden oder anderen Chemikalien ist weder nötig noch möglich. Vereinzelt werden die Palmen kommerziell kultiviert. Dabei benötigt die Pflanze aber ebenfalls besondere Bedingungen wie beim Wildwuchs. Produzenten achten daher darauf, ihre Plantagen exakt an diese Bedingungen anzupassen mit entsprechenden Standorten und Beipflanzungen. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, diese Palmen beispielsweise in Deutschland zu kultivieren.

Die Acai Beeren Ernte

Grundsätzlich können die Beeren das ganze Jahr über geerntet werden. Die klimatisch idealen Voraussetzungen machen das möglich. Die Haupternte ist in den Monaten August und September, da zu dieser Zeit eine Trockenperiode im Regenwald bestimmend ist.

Die Beeren reifen teils in enormer Höhe und werden von Hand geerntet. Nicht selten begeben sich die Erntehelfer dabei in Gefahr. Sie klettern in Höhen bis teilweise 20 Meter, um dort die Beeren per Messer abzutrennen und wieder nach unten zu transportieren. Die Beeren wachsen an Zöpfen, wobei jeder einzelne bis zu 6 kg Beeren tragen kann. Knapp 25 Kilo Ertrag liefert eine Palme pro Jahr.

Die Verarbeitung

Nach der Ernte verbleiben nur 24 Stunden, um die Acai Beere zu verarbeiten. Ansonsten verliert sie ihre wichtigsten Inhaltsstoffe und oxidiert. Frische Beeren für den heimischen Markt werden sofort in den Handel gebracht.

Aufgrund der kurzen Haltbarkeit werden die Beeren quasi über Nacht in die verarbeitende Industrie gebracht. Das schnellste Verkehrsmittel im Dschungel ist das Boot, das über die vielen Kanäle des Amazonas fast jeden Ort erreichbar macht.

Die Manufakturen verarbeiten die Beeren zu Acai Püree, einem cremigen und öligen Brei. Dazu werden die Beeren eingeweicht und dann per Pressung von den Kernen getrennt. Eine sofortige Schockfrostung erhält die Inhaltsstoffe und macht die Beere bereit zum weltweiten Export. Aus dem Acai-Püree werden alle erhältlichen Produkte hergestellt.

Die Produktpalette

Entsprechend ihrem Ruf als hervorragendes Anti-Aging-Präparat findet sich die Acai Beere in vielen Kosmetikprodukten wie Shampoo oder Cremes als Zusatz.

Da der Acai Beere auch eine schlankmachende Wirkung nachgesagt wird, gibt es natürlich auch hier passende Produkte:

  • Acai Saft
  • Acai Mark
  • Pulver
  • Tabletten
  • gefriergetrocknete Acai Beere
  • und als Zusatz in jeder Menge Fitness-Produkten

Acai Beere kaufen

Reine Acai Produkte wie Saft, Pulver oder Tabletten sind bislang in Deutschland meist nur in den Apotheken oder im Internet-Handel erhältlich. Ein Preis- und Qualitätsvergleich sollte hier unbedingt vorgenommen werden. Nicht alle angebotenen Produkte enthalten den gleichen Anteil an Acai. Je höher der Anteil an Acai, desto größer ist die Wirksamkeit des Produktes. Gerade bei Lebensmitteln, die mit einem Zusatz von Acai Beeren werben, lohnt der Blick auf die Inhaltsangaben. Nicht selten wird ein Preis verlangt, der dem Produkt und dem Anteil an Acai in keinem Fall gerecht wird.

 

Qualität der Acai Beere erkennen

Weitgehend rohe Produkte wie Saft oder Mark sollten wenigstens 90 Prozent Acai enthalten. Viel mehr ist nicht möglich, da diesen Produkten zwangsläufig Wasser zugegeben werden muss. Viel weniger lässt darauf schließen, dass dem Kunden möglichst viel Geld aus der Tasche gezogen werden soll.

Das gleiche gilt übertragen für alle anderen Produkte. Dieses sollte so naturbelassen wie möglich sein. Falls möglich, informiert sich der bewusste Kunde über Anbau, Ernte und Verarbeitung des Produktes.

Ein kleiner Tipp

Acai Produkte sind recht kostspielig. Man sollte sich nicht von Billig-Produkten blenden lassen. Meist halten sie nicht, was sie vollmundig versprechen. Als Verbraucher sollte man sich klar mit den Möglichkeiten eines Produktes und seiner Erwartungshaltung auseinandersetzen. Die Acai Beere ist sicher eines der gesündesten und nahrhaftesten Lebensmittel, die derzeit erhältlich sind. Allerdings vollbringt auch dieses Superfood keine Wunder. Nur in Verbindung mit einer entsprechenden Lebensweise kann der Verbraucher dauerhafte Erfolge erzielen.

 

Weiterführende Artikel:

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie den Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (86 Stimmen, Durchschnitt: 4,33 von 5)
Loading...
Top