Ciprofloxacin

Der Wirkstoff Ciprofloxacin wird entweder innerlich als Tablettenform, als Infusion oder auch als Suspension eingesetzt. Ciprofloxacin wird vorwiegend bei Harnwegsinfektionen oder auch bei akuten Nierenbeckenentzündungen eingesetzt.

Zudem wird es auch bei bestehenden Infektionen der Geschlechtsorgane und auch bei besonderen Fällen von Gonorrhöe sowie Entzündungen der Prostata verwendet.

CiprofloxacinWas ist Ciprofloxacin?

Ciprofloxacin ist ein Wirkstoff, welcher einen besonders breiten Wirkungsspektrum aufweist und daher auch bei einer Vielzahl an unterschiedlichen Krankheiten angewendet wird. Medizinisch gesehen gehört Ciprofloxacin zu der Gruppe der synthetischen Antibiotika.

Aufgrund des breiten Wirkungsspektrums zählt der Wirkstoff zu den Stoffen der Flurchinolone. Antibiotika welche aus dieser Gruppe stammen, haben die besondere Eigenschaft bei Bakterien die sogenannte Gyrase hemmen zu können.

Durch diese Hemmung werden Bakterien bei der Replikation ihrer dna beeinträchtigt und im weiteren Verlauf wird die Zellteilung deutlich verlangsamt.

Durch diesen Effekt können sich Bakterien nicht mehr vermehren und das Bakterium stirbt schlussendlich ab. Somit hat der Wirkstoff Ciprofloxacin eine bakterizide Wirkung welche vorwiegend gegen gramnegative Keime gerichtet wird.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

Ciprofloxacin wird eingesetzt zur Behandlung von:


Allgemeines

Allgemeines
NameCiprofloxacin
Andere Namen
  • 1-Cyclopropyl-6-fluor-1,4-dihydro-4-oxo-7-(1-piperazinyl)-3-chinolincarbonsäure
  • Ciloxan
SummenformelC17H18FN3O3
Kurzbeschreibungschwach gelber, pulverförmiger Feststoff

Wirkungsweise

So wirkt Ciprofloxacin

Wie auch andere Antibiotika ist es auch die Aufgabe von Ciprofloxacin die Vermehrung von Bakterien einzudämmen idem die Fähigkeit der Bildung von neuer Erbsubstanz verhindern und somit die Zellteilung verhindert wird.

Durch diesen Effekt werden wichtige Enzyme wie Gyrase sowie einige DANN-Topoisomerasen gehemmt. Diese Enzyme sind in der Regel dafür zuständig die Erbsubstanz vorübergehend aufzubrechen, um sie schlussendlich aus der Superhelix in eine etwas entspanntere Form zu bringen.

Dieser Vorgang ist die Grundvoraussetzung dafür, dass sämtliche Informationen von der Erbinformation abgelesen werden können. Wird jedoch dieser Vorgang unterdrückt so können sich Zellen nicht mehr teilen und sterben im Verlauf ab.

Wie genau der Wirkungsmechanismus sowie zusätzlich weiterer Effekt durch den Einsatz von Ciprofloxacin oder auch anderer „Gyrasehemmern“ verändert wird ist bis dato noch nicht vollständig wissenschaftlich abgeklärt worden.

Antibiotika, welche den Wirkstoff Ciprofloxacin beinhalten werden in unterschiedlichen Dosierungen angeboten. Bei der Tablettenform gibt es in der Regel die Dosierungsmöglichkeiten 250mg oder 500mg pro Stück.

Wird das Präparat als orale Behandlung verordnet so wird die Tablette zweimal täglich eingenommen. Hierbei ist jedoch stets die Anweisung des behandelnden Arztes zu berücksichtigen.

Aufnahme, Abbau und Ausscheidung

Der Wirkstoff Ciprofloxacin kann entweder in Tablettenform, als Infusion oder auch als Suspension eingesetzt werden. Wird die Tablettenform verordnet so wird der Wirkstoff über den Mund oral aufgenommen und gelangt so in den Körper.

Wird die Infusionsform als Behandlungsstrategie gewählt, so gelangt der Wirkstoff direkt in den Blutkreislauf. Egal ob orale Verabreichung oder Behandlung mittels Infusion wird der Wirkstoff im Körper im Bereich der Lunge, in der Prostata, sowie in den Muskeln und im Darm aufgenommen.

Ist der Wirkungsmechanismus auf den Körper aufgeteilt so wird dieser in der Regel zu 40%-50% unverändert über den Urin ausgeschieden und in der Regel zu 20-30% metabolisiert.


Anwendungsgebiete

Wann wird Ciprofloxacin angewendet?

Der Wirkstoff Ciprofloxacin gehört zur Gruppe der sogenannten Fluorchinolone und weist eine besonders hohe Aktivität gegen gramnegative Bakterien auf.

Neben dieser Tatsache kann der Wirkstoff auch bei grampositiven Erregern eingesetzt werden, im Speziellen gegen jene, die sich direkt in die Körperzellen einschleusen können.

In der Medizin gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Einsatzgebieten von Ciprofloxacin. So wirkt das Antibiotikum gegen eine große Anzahl an Erkrankungen wie zum Beispiel Infektionskrankheiten im Bereich des Darmes, der Gallenwegen oder auch der Bauchhöhle.

Voraussetzung für eine Heilung der Infektion ist, dass der Erreger empfindlich gegen Ciprofloxacin ist, denn ansonsten muss ein anderer Wirkstoff für die Behandlung herangezogen werden.

Zusätzlich wird der Wirkstoff auch besonders häufig als Reserveantibiotikum als sogenanntes Reserve-Antibiotikum verwendet.

Der Terminus Reserve-Antibiotikum bedeutet, dass Ciprofloxacin bei Kindern und Jugendlichen nur dann eingesetzt wird, wenn die Infektion derart aggressiv und ausgeprägt ist, dass kein anderes Medikament eine Heilung herbeiführen kann.

Auch Erkranken wie Milzbrand oder Lungenentzündungen, welche durch Legionellen verursacht wurden, können mit dem Wirkstoff Ciprofloxacin effektiv behandelt werden.

Sollte es sich jedoch um eine klassische Lungenentzündung handeln, so ist eine Therapie mit dem Wirkstoff Ciprofloxacin nicht zielführend, da dieser nur sehr schwach auf Pneumokokken-Bakterien wirkt und daher auch in den meisten Fälle keine vollständige Genesung erzielt werden kann.

Sollten in der Familien Anamnese Fälle von MeningokokkenMeningitis bekannt sein, so kann Ciprofloxacin als vorbeugende Maßnahme verwendet werden, um eine mögliche Erkrankung zu umgehen.

Wurde Gonorrhöe oder auch Tripper diagnostiziert so kann eine Behandlung mit einer einmaligen Gabe von Ciprofloxacin durchgeführt werden.


Richtige Anwendung

So wird Ciprofloxacin angewendet

Der Wirkstoff Ciprofloxacin ist in unterschiedlichen Medikamenten auffindbar und daher gibt es auch unterschiedliche Verabreichungsformen. Diese Verabreichungsform hängt von der Verordnung des behandelnden Arztes ab, welche genau entscheidet auf welche Art und Weise die Therapie mit Clindamycin eingesetzt werden soll.

Die häufigste Art der Behandlung ist die perorale Form. Der Patient schluckt die Tablette täglich ein und sollte auch annähernd zur gleichen Zeit erfolgen damit stets eine ungefähr gleiche Konzentration des Wirkstoffes im Körper nachgewiesen werden kann.

Egal zu welcher Uhrzeit eine Mahlzeit eingenommen wird, der Wirkstoff muss immer auf nüchternen Magen eingenommen werden denn so gelangt er noch schneller ins Blut. Wichtig ist es auch die Tablette bei der Einnahme auf keinen Fall zu zerkauen.

Auch gibt es neben der peroralen Form noch die Möglichkeit den Wirkstoff mittels einer intravenösen Gabe zu verabreichen.


Medikamente

Welche Medikamente beinhalten den Wirkstoff Fosfomycin?

  • Cipro Basics 250mg/500mg Filmtabletten
  • Ciloxan
  • Cipro-1A Pharma 250mg/500mg
  • Cipro Hexal 100mg
  • Ciprobay 250/500/750mg
  • Ciprobay Saft 5% / 10%
  • Ciprobay-Uro
  • Ciprobeta 100mg / 250mg / 500mg / 750mg Filmtabletten
  • Ciprofloxacin Al uro 100mg / Ciprofloxacin AL 250mg / 500mg / 750mg Filmtabletten

Handelsnamen

  • Monopräparate
    Agyr, Ciloxan, Ciprobay, Ciproxin, InfectoCipro, Keciflox, Otanol, Panotile Cipro, Quinox, zahlreiche Generika
  • Kombinationspräparate:
    Ciproxin

Indikationen

Die Indikation für die Behandlung von Ciprofloxacin sind Erreger, welche gegenüber dem Wirkstoff empfindlich sind. Dazu zählen:

  • Atemwegsinfektionen welche durch Haemophilus influenzae oder Moraxella catarrhalis verursacht wurden
  • Harnwegsinfektionen verursacht durch Escherichia Coli, Proteus oder Klebsiella
  • gastrointestinalen Infektionen verursacht durch Shigellen, Campylobacter, Typhus oder Salmonellen
  • Infektionen welche durch Problemkeime wie Pseudomonas aeruginosa verursacht worden sind

Gegenanzeigen

Wann darf Ciprofloxacin nicht verwendet werden?

Der Wirkstoff darf bei einer Überempfindlichkeit gegen den besagten Wirkstoff nicht angewendet werden. Es ist daher auch nicht erlaubt den Wirkstoff im Bereich des Auges oder bei offenen Wunden am Körperbereich anzuwenden, wenn eine besagte Überempfindlichkeit besteht.

Zudem sollte der Wirkstoff als Shampoo bei Jugendlichen und Personen unter 18 Jahren unbedingt nur ausdrücklicher ärztlicher Verordnung angewendet. Des Weiteren ist eine Langzeitbehandlung mit Ciprofloxacin nur nach ärztlicher Rücksprache durchzuführen, um etwaige Nebenwirkungen zu vermeiden.

Was müssen Sie bei Schwangerschaft und Stillzeit beachten?

Während einer bestehenden Schwangerschaft soll der Wirkstoff Ciprofloxacin nicht angewendet werden da es bis dato noch keine wissenschaftlichen Studien zu der Einnahme während der Schwangerschaft gibt.

Was ist bei Kindern zu berücksichten?

Bezüglich des Einsatzes von Ciprofloxacin bei Kindern und Jugendlichen gibt es unterschiedliche Meinungen. Wichtig ist es, dass Neugeborene und Kinder den Wirkstoff nicht einnehmen sollten und falls es doch notwendig sein sollte, dies unbedingt nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt abzusprechen ist.


Risiken & Nebenwirkungen

Welche Nebenwirkungen hat Ciprofloxacin?

Wie bei allen Wirkstoffen kann es auch bei der Behandlung mit dem Wirkstoff Ciprofloxacin zu etwaigen Nebenwirkungen kommen.

Häufige Nebenwirkungen:

Zu den häufigsten Nebenwirkungen, welche bei der Einnahme von Ciprofloxacin auftreten können, zählen:

Gelegentliche Nebenwirkungen:

Seltene Nebenwirkungen:

  • Juckreiz
  • Hautrötung
  • Brennen
  • Krampfanfälle
  • Depressionen
  • Ohrensausen
  • Empfindungsstörungen
  • Luftnot
  • Halluzinationen
  • allergische Hautreaktionen
  • Angstzustände
  • Einschränken der Nierenfunktion

Sehr seltene oder auch vereinzelt auftretende Nebenwirkungen

  • Schuppung oder Rötung der um den Nagel liegenden Haut
  • Lebeversagen
  • Sehnenentzündungen
  • Blutarmut
  • Hautblutungen
  • erhöhter Schädelliniendruck

Besonderheiten

Sollte der Wirkstoff Ciprofloxacin als Shampoo verwendet werden so kann es in seltenen Fällen zu Hautausschlägen und möglichen Hautentzündungen bis hin zu Ekzemen kommen.

In den meisten Fällen handelt es sich bei diesem Phänomen um eine Kontaktallergie und die Symptome verschwinden in der Regel unmittelbar nachdem die Verwendung des Shampoos nicht mehr stattfindet.

Im Allgemeinen wird der Wirkstoff jedoch besonders gut vertragen daher wird er auch im medizinischen bei Harnwegsinfektionen sehr oft verwendet und überzeugt durch eine vollständige Heilung der Krankheit.


Wechselwirkungen

Welche Wechselwirkungen zeigt Ciprofloxacin?

Wird der Wirkstoff Ciprofloxacin in Form von einer Cremebehandlung im Genitalbereich verwenden so können die in der Creme enthaltenen Mineralöle und Mineralfette dazu führen, dass es bei Latex-Kondomen zu einer verringerten Reißfestigkeit kommt.

Daher ist es notwendig während der Behandlung von Cremen im Genitalbereich zusätzliche Verhütungsmethoden in Anspruch zu nehmen da die bisherige Schwangerschaftsverhütung in einzelnen Fällen nicht mehr gewährleistet ist.

Durch die Einnahme von Ciprofloxacin in Kombination mit der Pille kann es zu einer Herabsetzung des Verhütungsschutzes kommen da durch den Wirkstoff Ciprofloxacin die Darmflora geschädigt wird und somit notwendige Wirkstoff deutlicher schlechter im Körper aufgenommen werden können.

Daher ist es unbedingt notwendig zusätzlicher Verhütungsmittel einzunehmen, um eine Schwangerschaft zu vermeiden.

Auch gibt es mögliche Nebenwirkungen bei der Aufnahme von speziellen Nahrungsmitteln. So sollte neben Milch und Joghurt zusätzlich auf den Konsum von Kaffee und Medikamente, welche gegen Erkältungen eingesetzt werden, verzichtet werden denn durch die zusätzliche Einnahme von Ciprofloxacin kann das aufgenommene Koffein nicht vollständig abgebaut werden.

Dies stellt vor allem ein Risiko für jene Menschen dar, welche bereits in der Vorgeschichte an Herzrhythmusstörungen oder Krampfanfällen leiden.


Wichtige Hinweise

Was ist bei der Einnahme von Ciprofloxacin zu beachten?

Während der Behandlung mit Ciprofloxacin ist es besonders wichtig auf eine ausreichende Hygiene zu achten. Dies betrifft vor allem die infizierten Stellen, die möglicherweise in regelmäßigen Kontakt mit Kleidung stehen. Denn durch das längere Tragen von Kleidungsstücken ist es möglich sich selbst wieder anzustecken.

Wichtig ist es auch auf darauf zu achten Feuchtigkeit zu vermeiden, um eine weitere Ausbreitung vermeiden zu können.

Nagellack, welcher den Wirkstoff Ciprofloxacin aufweist, darf ausschließlich nur auf jenem Nagel aufgetragen, der von einer Pilzinfektion befallen ist. Sollten mehrere Nägel befallen sein und ist die Infektion bereits fortgeschritten so ist Rücksprache mit dem Arzt zu halten und es darf keinesfalls eine Selbsttherapie durchgeführt werden.

Wird der Wirkstoff Ciprofloxacin in Form einer Creme verwendet so darf eine Kombination mit den alltäglichen Pflegecremen nicht erfolgen da es zu etwaigen Wechselwirkungen der unterschiedlichen Wirkstoffe kommen kann.


Abgabevorschriften

So erhalten Sie Medikamente mit Ciprofloxacin

Arzneimittel, welche den Wirkstoff Ciprofloxacin beinhalten und rein zur äußerlichen Anwendung auf der Haut, auf den Schleimhäuten oder den Nägeln verwendet werden sind verschreibungsfrei und sind daher auch freiverkäuflich in Apotheken erhältlich.

Über die richtige Anwendung und die Dauer der Behandlung ist jedoch Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten.


Geschichte

Seit wann ist Ciprofloxacin bekannt?

Ciprofloxacin wurde erstmalig 1981 von der Pharmafirma Bayer entdeckt und auch patentiert. Wegen zunehmender Kritik im Bereich von Nebenwirkungen wurde der Wirkstoff neu überarbeitet.

Heute ist der Patentschutz jedoch ausgelaufen und sämtliche Präparate mit dem Wirkstoff werden mittlerweile von unterschiedlichsten Generika-Herstellen vertrieben. Die typischsten Darreichungsformen sind Tabletten, Tropfen oder auch Infusionslösungen.


Warnhinweise

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Der Wirkstoff Ciprofloxacin sollte, wenn er äußerlich verordnet wurde, nur in Form von Cremen im Bereich der Scheide angewendet werden.

In manchen Fällen können durch die Behandlung mit Ciprofloxacin Hautausschläge auftreten welche mit allergischen Reaktionen einhergehen – in solchen Fällen ist unbedingt Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten.


Quellen

  • http://compendium.ch/search/all/Ciprofloxacin/de
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Ciprofloxacin#Anwendung
  • http://flexikon.doccheck.com/de/Ciprofloxacin
  • http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Ciprofloxacin-biomo-250mg-Filmtabletten-A96358.html
  • http://www.netdoktor.de/Medikamente/Ciprofloxacin-AbZ-250-mg-100011082_Nebenwirkungen.html

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Top