Vorbeugung & Prognose zur Heilung

Vorbeugung – Impfung & Prävention

Sicherlich ist es möglich, gegen eine Nikotinabhängigkeit vorzubeugen. Dies allerdings nicht mit gleichbleibend hohem Erfolg. Tatsächlich tut der Staat schon sein Äußerstes, um die Bürger davon abzubringen, mit dem Rauchen anzufangen oder dieses Laster fortzusetzen. Sei es mittels großer Restriktionen oder der Erhöhung der Preise. Auch Aufklärungskampagnen und dergleichen mehr konnte merkliche Erfolge verbuchen. Überhaupt konnte man beobachten, dass die Zahlen an Rauchern in den letzten Jahren stetig zurückgingen. Immer weniger Jugendliche beginnen mit diesem Laster und immer mehr Erwachsene hören dauerhaft auf.

Alles in allem scheinen die vorbeugenden Maßnahmen, die von staatlicher Seite erfolgen sehr gut zu fruchten. Sollte einem dies nicht genug sein und man will beinahe dagegen ankämpfen, dass die eigenen Kinder anfangen zu rauchen, muss man bisweilen sehr tief in die Trickkiste greifen. Das Zeigen ekelerregender Bilder von erkrankten Rauchern usw. locken heutzutage keine Katze mehr hinter dem Ofen vor. Die bereits erwähnte Aversionsmethode könnte hier noch merklich dienlich sein. Erwischt man sein Kind, wie es heimlich raucht, so kann man es im Anschluss daran dazu zwingen, eine horrende Menge an Zigaretten kurz hintereinander zu konsumieren, bis ihm davon schlecht wird. Das hieraus resultierende Elend und Ungemach kann unter Umständen dafür sorgen, dass das betroffene Kind nicht noch einmal zum Klimmstängel greift. Der Erfolg dieser etwas barbarisch anmutenden Methode ist jedoch nicht a priori garantiert und zudem sehr stark vom Charakter des Probanden abhängig.

Ansonsten stehen kaum prophylaktische Mittel zur Verfügung, die über das hinausgingen, was ohnehin schon gegen dieses gefährlich Laster unternommen wird.


Prognose zur Heilung

Die Prognose, ob man es schafft mit dem Rauchen aufzuhören oder nicht hängt ganz klar davon ab, ob man wirklich aufhören will oder nicht. Wie bereits schon erwähnt, helfen Produkte, die damit werben einen Entzug zu erleichtern so gut wie nie. Es kommt hier alleine auf den Willen des Individuums an, auch wirklich mit diesem Laster brechen zu wollen und auf sonst gar nichts. Der teuerste Nikotinkaugummi hilft einem nichts, wenn man während man ihn kaut schon die nächste Zigarette anzündet.

Wer nicht wirklich von sich aus aufhören will zu rauchen, der hat keinen Erfolg damit. Weder auf kurze noch auf lange Sicht. Darum sollte man sich nicht von der Werbung oder von den leeren Versprechungen irgendwelcher Kurpfuscher blenden lassen und überteuerte und nutzlose Produkte kaufen. Diese helfen nichts, wenn man keinen Willen zum Aufhören hat. Der Wille zum Aufhören jedoch ist ganz umsonst.

Besteht also ein ausreichend großer Wille und verfügt man über genügend Durchhaltevermögen, so sieht die Prognose sehr gut aus. Ansonsten ist sie eher düster und man kämpft ein leben lang mit der Sucht.

Bitte empfehlt diese Seite oder verlinkt uns:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (108 Stimmen, Durchschnitt: 4,34 von 5)
Loading...

 Rechtliche Hinweise